RSS-Beitrag

Der weltgr??te Onlineh?ndler hat f?r das dritte Quartal eher entt?uschende Zahlen vorgelegt.

31.10.2021 - 21:13:20

Amazon: Da passt doch etwas nicht zusammen?. Viel wichtiger f?r Experten und Anleger war allerdings der Ausblick auf das Schlussquartal. Denn hier warnte Amazon schon mal vorsorglich vor ?Milliarden? an Zusatzausgaben aufgrund von Lieferproblemen, gestiegenen L?hnen und erh?hten Frachtkosten. Die Aktie geht darauf hin ?ber zwei Prozent nach unten.

Der weltgr??te Onlineh?ndler hat f?r das dritte Quartal eher entt?uschende Zahlen vorgelegt. Viel wichtiger f?r Experten und Anleger war allerdings der Ausblick auf das Schlussquartal. Denn hier warnte Amazon schon mal vorsorglich vor ?Milliarden? an Zusatzausgaben aufgrund von Lieferproblemen, gestiegenen L?hnen und erh?hten Frachtkosten. Die Aktie geht darauf hin ?ber zwei Prozent nach unten. Doch was machen die Analysten?

Die Royal Bank of Canada, JPMorgan und Credit Suisse haben unmittelbar nach der Ver?ffentlichung der Gesch?ftszahlen neue Studien zur Aktie vorgelegt. Alle drei (!) Analysten bleiben bei ihrer Kaufempfehlung und sehen Amazon zwischen 4000 US-Dollar (RBC) und 4350 US-Dollar (JP Morgan). Das w?re immerhin noch rund fast 20 bzw. sogar fast 30 Prozent Kurspotenzial!

Weniger Umsatz, h?here Kosten und trotzdem klare Kaufempfehlungen? Kann das wirklich sein? Auch wir haben daher Amazon einmal genau unter die Lupe genommen. Wie sollten Anleger sich jetzt verhalten? Wie gro? sind Chance und Risiko? Antworten auf all diese Fragen lesen Sie in der exklusiven Sonderstudie, die Sie heute ausnahmsweise gratis abrufen k?nnen. Einfach hier klicken.

Kursverlauf von Amazon der letzten drei Monate.
F?r eine ausf?hrliche Amazon-Analyse einfach hier klicken.

 

@ anlegerverlag.de