Arbeitsmarkt, Hofreiter

Der Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, hat die Bundesregierung angesichts des sich ausweitenden Skandals in der Automobilindustrie zum Handeln aufgefordert.

25.07.2017 - 01:01:40

Hofreiter ruft Regierung gegenüber Automobilindustrie zum Handeln auf

"Die Skandale der Autoindustrie sind auch politische Skandale", sagte er der "Frankfurter Rundschau" (Dienstagsausgabe). "Sie gehen nicht zuletzt auf die Kappe der Bundeskanzlerin."

Angela Merkel habe "sich stets an die Seite der Bosse in der Autoindustrie gestellt und ihre schützende Hand über sie gehalten". Auch habe sie die Grenzwerte in Europa abgeschliffen, die Tricksereien geduldet und zu keinem Zeitpunkt Aufklärung und Transparenz "bei ihrem Vertuschungsminister Dobrindt eingefordert". Hofreiter erklärte, mit dieser Ignoranz gefährdeten die Kanzlerin und die gesamte Bundesregierung die Gesundheit der Menschen in den Städten, Umwelt und Klima und nicht zuletzt die Zukunft der deutschen Autoindustrie. "Wir brauchen eine Transparenzoffensive", erklärte er. "Aufklärung muss endlich zur Chefsache werden."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!