Öl, Rohstoffe

Der US-Energiekonzern Exxonmobil erfreut sich über neue Erdölquellen.

06.01.2022 - 07:48:09

Rohstoffe - Exxonmobil entdeckt neue Erdölquellen vor Südamerika. Die Rede ist von schätzungsweise 10 Milliarden Barrel Öl.

Georgetown - Vor der Küste des südamerikanischen Staates Guyana ist weiteres Erdöl gefunden worden. Dies gab der US-Energiekonzern Exxonmobil in einer Mitteilung bekannt.

Demnach wurden die zwei Entdeckungen in einer Gegend gemacht, in der bereits schätzungsweise 10 Milliarden Barrel Öl lagern. Ein Schiff soll in den kommenden Monaten mit der Förderung von bis zu 220 000 Barrel Öl am Tag beginnen.

Ein von Exxonmobil angeführtes Konsortium hatte 2015 vor der Küste des 800.000-Einwohner-Staates viel Erdöl gefunden. Guyana ist eines der ärmsten Länder Südamerikas. Der Internationale Währungsfonds hatte dem Nachbarland Venezuelas vor der Pandemie ein Wirtschaftswachstum von fast 86 Prozent vorausgesagt. Nach Schätzungen könnten Einnahmen aus dem Ölgeschäft dem Staat bis 2030 etwa 10 Milliarden Euro in die Kassen bringen.

Der Vereinbarung zwischen der Regierung und Exxonmobil zufolge sollten 75 Prozent der Öleinnahmen zunächst zur Kostendeckung an den Konzern gehen und 25 Prozent an den Staat. Die damalige Opposition hatte dies im Wahlkampf 2020, als über eine neue Nationalversammlung und damit auch über einen neuen Präsidenten entschieden wurde, kritisiert, weil es Exxonmobil stark bevorteilen würde.

© dpa-infocom, dpa:220106-99-608326/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/Ölpreise geben deutlich nach. (Fehlender Buchstabe in Überschrift ergänzt) WDH/Ölpreise geben deutlich nach (Boerse, 21.01.2022 - 08:03) weiterlesen...

Preis für Opec-Öl steigt weiter. Wie das Opec-Sekretariat am Donnerstag in Wien mitteilte, betrug der Korbpreis am Mittwoch 88,50 US-Dollar je Barrel (159 Liter). Das waren 42 Cent mehr als am Vortag. Die Opec berechnet den Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells. WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist erneut gestiegen. (Boerse, 20.01.2022 - 11:43) weiterlesen...

Energie - Ölpreise steigen auf siebenjährige Höchststände. Beim Erdöl zeigt die Preiskurve trotz Corona weiter steil nach oben. Sinkende Preise an den Tankstellen oder beim Heizöl scheinen nicht in Sicht. (Wirtschaft, 18.01.2022 - 12:53) weiterlesen...

Putin spricht mit iranischem Präsidenten über Atomprogramm. Das teilte der Kreml am Dienstag in Moskau mit. Russland hatte zuletzt betont, dass es Chancen sehe für eine Einigung im Streit über die Nuklearpläne der Islamischen Republik. MOSKAU - Der russische Präsident Wladimir Putin trifft an diesem Mittwoch in Moskau seinen iranischen Kollegen Ebrahim Raisi auch zu Gesprächen über das umstrittene Atomprogramm Teherans. (Boerse, 18.01.2022 - 12:29) weiterlesen...

Iran zeigt sich bei Atomverhandlungen in Wien optimistisch. "Wir haben beachtliche Fortschritte erzielt und auch einige bislang umstrittene Themen ausgeräumt", sagte Außenamtssprecher Said Chatibsadeh am Montag. Trotz verbliebener Differenzen sei eine dauerhafte Einigung auch zeitnah durchaus machbar, insbesondere wenn die USA die dafür notwendigen politischen Entscheidungen treffen sollten. Einzelheiten dazu nannte der Sprecher nicht. TEHERAN - Der Iran hält eine Einigung bei den Atomverhandlungen in Wien für möglich. (Boerse, 17.01.2022 - 13:09) weiterlesen...