Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

USA, Autoindustrie

Der US-Elektroauto-Pionier Tesla hat laut eines Berichts des "Handelsblatts" Subventionen des Bundes für die Batteriezellfertigung und -forschung in Deutschland beantragt.

26.01.2020 - 16:42:39

Bericht: Tesla beantragt Subventionen für Batteriezellfertigung

Die Zeitung beruft sich in ihrer Montagsausgabe auf "Regierungskreise". Das zuständige Bundeswirtschaftsministerium teilte demnach auf Anfrage lediglich mit, man könne keine Namen von Unternehmen nennen, die sich um entsprechende Mittel beworben hätten.

Generell könnten aber auch außereuropäischen Unternehmen Subventionen gewährt werden. Tesla ließ eine Anfrage nach Angaben der Zeitung unbeantwortet. Das Wirtschaftsministerium arbeitet aktuell unter Hochdruck daran, ein zweites europäisches Großprojekt zur Batteriezellfertigung im Rahmen des Programms "Important Projects of Common European Interest" (IPCEI) anzuschieben. Laut Ministerium beteiligen sich 14 EU-Staaten an dem Vorhaben, darunter neben Deutschland auch Polen und Tschechien. Es seien "mehr als 55 Unternehmen" eingebunden. Am Montag wollen die Beteiligten bei einem Treffen im Wirtschaftsministerium die Notifizierung des Projekts bei der EU-Kommission vorbereiten. "Wir wollen wettbewerbsfähige, innovative und umweltschonende Batteriezellen `Made in Europe`. Dafür bündeln wir die Innovationskraft und das Potenzial unserer Unternehmen", sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) dem "Handelsblatt".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

VIRUS: US-Außenministerium: Reisen nach Italien wegen Coronavirus überdenken. Das US-Außenministerium stufte den Reisehinweis für Italien am Freitagabend (Ortszeit) daher von Stufe zwei ("erhöhte Vorsicht walten lassen") auf Stufe drei ("Reisen überdenken") hinauf - eine Stufe vor der höchsten Stufe vier ("nicht reisen"). Das Ministerium verwies darauf, dass in Italien zahlreiche Menschen mit dem Virus infiziert seien, ohne dass der Weg der Infektion klar sei. Wer dennoch nach Italien reise, solle die CDC-Richtlinien zur Vermeidung einer Infektion beachten. In Italien ist das Virus inzwischen bei Hunderten Menschen nachgewiesen worden. WASHINGTON - Die US-Gesundheitsbehörde CDC rät wegen des Coronavirus-Ausbruchs in Italien von nicht notwendigen Reisen in das Land ab. (Wirtschaft, 29.02.2020 - 09:06) weiterlesen...

Harley-Davidson-Chef tritt ab - Ex-Puma-Boss Zeitz übernimmt vorerst. Als Nachfolger ernannte das Unternehmen am Freitag nach US-Börsenschluss zunächst den früheren Chef des deutschen Sportartikelherstellers Puma , Jochen Zeitz. Zeitz sitzt schon seit 2007 im Aufsichtsrat von Harley-Davidson. Er soll den Spitzenjob aber nur vorübergehend übernehmen, bis eine dauerhafte Lösung gefunden ist. MILWAUKEE - Der Chef der kriselnden US-Motorrad-Ikone Harley-Davidson , Matt Levatich, nimmt seinen Hut. (Boerse, 29.02.2020 - 09:06) weiterlesen...

VIRUS: United Airlines verschiebt Investorentag wegen Coronavirus. Die Veranstaltung solle stattdessen voraussichtlich im September stattfinden, teilte das Unternehmen am Freitag nach US-Börsenschluss mit. CHICAGO - Die große US-Fluggesellschaft United Airlines hat aufgrund der Folgen des neuartigen Coronavirus ihren für Donnerstag geplanten Investorentag verschoben. (Boerse, 29.02.2020 - 09:05) weiterlesen...

Führungswechsel - Harley-Davidson-Chef tritt ab - Ex-Puma-Boss Zeitz übernimmt vorerst. Nun wirft Chef Levatich das Handtuch. Seine Nachfolge tritt ein bekannter deutscher Wirtschaftsmanager an - allerdings nur vorübergehend. Die über 116 Jahre alte Kult-Motorradschmiede Harley-Davidson hat sich vom US-Vorzeigekonzern zum Problemfall entwickelt. (Wirtschaft, 29.02.2020 - 03:26) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow dämmt Verluste ein - Schlimmste Woche seit Jahren. Anleger hoffen nun auf eine baldige Leitzinssenkung. Der technologielastigen Nasdaq-Börse gelang sogar der Sprung zurück in die Gewinnzone. NEW YORK - Die Wall Street hat am Freitag dank geldpolitischer Unterstützungssignale im Fall einer Zuspitzung der Viruskrise ihre heftigen Tagesverluste eingedämmt. (Boerse, 28.02.2020 - 22:52) weiterlesen...

US-Anleihen: Rendite zehnjähriger Bonds fällt und fällt. Dazu trugen in erster Linie auch die erneut heftigen Kursverluste an den Börsen weltweit bei. Aufgrund des hohen Bedarfs an sicheren Wertpapieren fiel die Rendite zehnjähriger US-Anleihen, die weltweit als wichtigste Schuldentitel gelten, zeitweise auf ein neues Rekordtief. NEW YORK - US-Staatsanleihen bleiben bei Investoren angesichts der Corona-Krise als sichere Alternative stark gefragt. (Sonstige, 28.02.2020 - 21:10) weiterlesen...