Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Agrar, Umwelt

Der Streit um die Zukunft der Landwirtschaft wird auch die nächste Bundesregierung beschäftigen - die Branche zeigt sich offen für Neues.

23.06.2021 - 18:20:28

Agrarpolitik - Merkel für Dialog über Veränderungen in der Landwirtschaft. Die Kanzlerin mahnt, nötige Änderungen nicht aufzuschieben.

  • Digitaler Deutscher Bauerntag 2021 - Foto: J?rg Carstensen/dpa

    Bauernverbandspr?sident Joachim Rukwied begr??t Kanzlerin Angela Merkel beim Digitalen Deutschen Bauerntag 2021. Foto: J?rg Carstensen/dpa

  • Landwirtschaft - Foto: Uwe Anspach/dpa

    Eine Bew?sserungsanlage verspr?ht Wasser auf einem Feld in Rheinland-Pfalz. Foto: Uwe Anspach/dpa

Digitaler Deutscher Bauerntag 2021 - Foto: J?rg Carstensen/dpaLandwirtschaft - Foto: Uwe Anspach/dpa

Merkel betonte grundsätzlich, konventionelle wie ökologische Landwirtschaft müssten sich für die Betriebe rechnen, auch wenn sich Anforderungen änderten. Empfehlungen einer vom Kabinett eingesetzten weiteren Expertenkommission zur generellen Ausrichtung der Landwirtschaft in Deutschland würden für Anfang Juli erwartet.

Bauernpräsident Joachim Rukwied betonte: «Wir Bauern sind bereit, Landwirtschaft zu verändern.» Dies gelte für mehr Tierwohl ebenso wie für mehr Arten- und Klimaschutz. Die Branche setze auf ein Vorgehen über Kooperation. Zusätzliche Leistungen müssten honoriert werden. Die Bauern erwarteten außerdem eine Wertschätzung ihrer Arbeit.

Nach schlechten Jahren dürfte den Landwirten in den meisten Regionen Deutschlands in diesem Sommer eine Durchschnittsernte bevorstehen. Die Saison wird jedoch voraussichtlich wegen des kalten und nassen Frühjahrs mit Verzögerung beginnen. «In vielen Regionen wird die Ernte in diesem Jahr etwas später starten, weil der vorhandene Rückstand in der Vegetation noch nicht ganz aufgeholt wurde», sagte Rukwied vor dem Bauerntag. «Dort wo in den letzten Wochen geringe Niederschläge und hohe Temperaturen vorherrschend waren, ist inzwischen fast ein normaler Erntestart zu erwarten.»

@ dpa.de