Wirtschaftskrise, Energie

Der scheidende Chef des Europäischen Rettungsfonds ESM, Klaus Regling, hält das neue "Entlastungspaket" der Bundesregierung für finanziell verkraftbar.

05.10.2022 - 14:25:12

ESM-Chef hält Entlastungspaket für finanziell verkraftbar

"Deutschland kann sich das leisten", sagte Regling der Wochenzeitung "Die Zeit". Die Bundesregierung will 200 Milliarden Euro an neuen Krediten aufnehmen und damit unter anderem Zuschüsse für Gasverbraucher finanzieren.

Regling sagte, eine ökonomische Bewertung der Maßnahmen sei erst möglich, wenn die Einzelheiten der Umsetzung festgelegt wurden. "Diese Zeit sollte man auch nutzen, um sich mit den europäischen Partnern abzustimmen." Weil weniger Gas zur Verfügung stehe, sei trotz der Hilfen mit Wohlstandseinbußen zu rechnen. "Der Staat kann die Verluste nicht komplett ausgleichen, er kann aber dafür sorgen, dass die Lasten gerecht verteilt werden."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Breton will neues schuldenfinanziertes EU-Programm EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton dringt auf ein neues schuldenfinanziertes EU-Programm, um die hohen Energiekosten abzufedern. (Wirtschaft, 03.12.2022 - 01:04) weiterlesen...

Habeck warnt Putin vor Spekulation auf deutsche Schwäche Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin vor der Illusion gewarnt, Deutschland werde vor dem Hintergrund der Energiekrise im Konflikt um die Ukraine klein beigeben. (Wirtschaft, 02.12.2022 - 19:56) weiterlesen...

Unternehmerverband übt Kritik an Auflagen für Energiepreisbremsen Der Verband der Familienunternehmer übt scharfe Kritik am Gesetzentwurf für die Gas- und Strompreisbremse von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne). (Wirtschaft, 02.12.2022 - 02:03) weiterlesen...

Grüne wollen weitere Entlastungen prüfen Grünen-Chef Omid Nouripour hat eine zügige Überprüfung der bisherigen "Entlastungen" innerhalb der Ampel-Koalition angekündigt. (Wirtschaft, 01.12.2022 - 08:54) weiterlesen...

SPD-Fraktion will Hilfen für Haushalte mit Öl- oder Pelletheizung Vor der ersten Beratung der Energiepreisbremsen im Bundestag hat SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch gefordert, die Hilfen für Haushalte mit Öl-, Pellet- oder Flüssiggasheizungen zu verbessern. (Wirtschaft, 01.12.2022 - 01:03) weiterlesen...

Materialknappheit in Industrie rückläufig Die Materialknappheit in der deutschen Industrie ist zurückgegangen. (Wirtschaft, 30.11.2022 - 07:46) weiterlesen...