Immobilien, Daten

Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist im Dezember 2016 um 0,5 Prozent höher gewesen als im Vormonat.

24.02.2017 - 09:52:57

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Dezember 2016 gestiegen

Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich stieg das Volumen der Auftragseingänge von Oktober bis Dezember 2016 gegenüber Juli bis September 2016 um 8,9 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Im Vorjahresvergleich war der arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Dezember 2016 um 4,3 Prozent höher.

Im gesamten Jahr 2016 stieg er um 13,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bezogen auf die nominale Veränderung lag der Wert des Auftragseingangs im Bauhauptgewerbe im Dezember 2016 um 7,5 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Im Vergleich zum Jahr 2015 stiegen die Auftragseingänge im Jahr 2016 nominal um 14,6 Prozent, teilten die Statistiker weiter mit. Mit 67,8 Milliarden Euro erreichten die Auftragseingänge den höchsten Wert seit 20 Jahren (1996: 72,3 Milliarden Euro). Der Umsatz des Bauhauptgewerbes in Betrieben von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen lag im Dezember 2016 nominal mit rund 7,7 Milliarden Euro um 13,0 Prozent höher als im Dezember 2015. Im Jahr 2016 konnte der Umsatz mit einem Anstieg um 7,4 Prozent gegenüber 2015 auf rund 71,8 Milliarden Euro zum sechsten Mal in Folge gesteigert werden. Ein höherer Umsatz war zuletzt im Jahr 2000 erzielt worden (72,1 Milliarden Euro).

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!