Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Wirtschaftskrise

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) drängt auf eine Lockerung des Lockdowns.

05.02.2021 - 16:58:53

Sachsens Ministerpräsident drängt auf Lockdown-Lockerung im Februar

"Ich glaube schon, dass es gewisse Erleichterungen im Februar geben muss. Insbesondere im Bereich von Kitas und Grundschulen", sagte er dem Nachrichtenportal T-Online.

Kretschmer spricht sich jedoch gegen weiterreichende Lockerungen aus. Auf die Frage, ob es solche geben könne, antwortete er: "Erstmal nicht, denn wir machen einen Schritt nach dem anderen, wir folgen einem genauen Plan." Zudem warnt der sächsische Ministerpräsident davor, immer wieder auf Neue in einen Lockdown zu "fallen". Das lasse sich jedoch durch eine Strategie vermeiden: "Indem wir nicht unvorsichtig und vorschnell Lockerungen vornehmen. Und trotzdem rate ich sehr dazu, eine rote Linie zu definieren, also einen klaren Inzidenzwert, ab dem die leichten Lockerungen zurückgenommen werden müssen." Man müsse die Maßnahmen immer wieder überprüfen: "Sehen Sie, wir müssen uns immer in Schritten von zwei bis drei Wochen bewegen. Wir lockern jetzt wahrscheinlich die Maßnahmen für Kitas und Grundschulen." In drei Wochen überprüfe man, ob das Infektionsgeschehen weiterhin kontrollierbar bleibt. Kretschmer kritisierte auch mangelnde Wirtschaftshilfen: "Es ist jetzt bald zwei Monate her, dass die Friseurgeschäfte und der Einzelhandel geschlossen wurden. Aber bis heute kann man immer noch keine Anträge für die Wirtschaftshilfe III stellen, deshalb gibt es keine Auszahlungen - das sorgt für viele Sorgen, die nicht nötig wären." Da lasse man die Menschen im Stich. "Dieser Punkt ist berechtigt."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Kanzleramtschef: Unternehmen sollen Mitarbeiter auf Corona testen Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) hat die Unternehmen dazu aufgerufen, sich an der Corona-Schnelltest-Strategie zu beteiligen. (Wirtschaft, 06.03.2021 - 01:03) weiterlesen...

Pharmaverband lehnt Impfstoff-Exportverbote ab Angesichts des Exportstopps von 250.000 Dosen Astrazeneca-Impfstoff aus Italien hat die deutsche Pharmaindustrie das Vorgehen von Rom und Brüssel scharf kritisiert. (Wirtschaft, 05.03.2021 - 19:37) weiterlesen...

Differenzen zwischen Bund und Verbänden zu Tests in Betrieben Zwischen der Bundesregierung und den Wirtschaftsverbänden gibt es wohl noch erhebliche Differenzen über die Umsetzung einer Corona-Teststrategie für Mitarbeiter in den Betrieben. (Wirtschaft, 05.03.2021 - 18:07) weiterlesen...

Armuts- und Reichtumsbericht - Pandemie belastet Menschen mit niedrigen Einkommen stärker. Ein 500 Seiten starker Berichtsentwurf der Bundesregierung liefert nun ebenfalls viele Hinweise darauf. Die Corona-Pandemie gilt als Verstärker bestehender sozialen Schieflagen. (Wirtschaft, 05.03.2021 - 16:44) weiterlesen...

Wirtschaftsweise gegen Vorverurteilung der Bundesregierung Die Wirtschaftsweise Monika Schnitzer hat angesichts der massiven Kritik an den jüngsten Corona-Beschlüssen von Bund und Ländern vor einer Vorverurteilung der Bundesregierung gewarnt. (Wirtschaft, 05.03.2021 - 02:02) weiterlesen...

Wirtschaftsminister verteidigt Bund-Länder-Beschlüsse Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern verteidigt. (Wirtschaft, 04.03.2021 - 08:39) weiterlesen...