Nahrungsmittel, Geflügelwirtschaft

Der Präsident des Zentralverbands der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) befürchtet, dass angesichts der grassierenden Geflügelpest in Deutschland die Freilandeier knapp werden könnten.

08.01.2022 - 01:03:40

Geflügelwirtschaft befürchtet Knappheit bei Freilandeiern

"Die Versorgung mit Fleisch und Eiern werden wir momentan noch sicherstellen können", sagte Friedrich-Otto Ripke den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). "Aber es kann sein, dass Freilandeier knapp werden."

So werde Hühnern, die in einem vom Geflügelpest-Virus bedrohten Gebiet im Freien laufen, eine Stallpflicht verordnet. Dauert diese länger als 16 Wochen, dürfen ihre gelegten Eier nur noch als Eier aus Bodenhaltung verkauft werden. Die Geflügelpest, die von Wildvögeln übertragen wird, breitet sich seit Monaten in Europa und Deutschland aus. "Insgesamt mussten in den vergangenen Monaten schon rund 400.000 Tiere in Deutschland getötet werden", so Ripke. Durch die Viruswelle müssten voraussichtlich wie im Vorjahr 1 Million Tiere gekeult werden Der ZDG-Präsident erwartet einen Schaden von 30 Millionen Euro und fordert die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Virus. "Um die massenhaften Tötungen zu verhindern, fordern wir endlich einen geeigneten Impfstoff", sagte Ripke den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Die Bundesregierung muss dringend Forschungsmittel zur Verfügung stellen, damit schnell ein Vakzin entwickelt werden kann." Die Impfung sei bei den jedes Jahr wiederkehrenden Seuchengängen die erfolgversprechendste Methode im Kampf gegen das Virus.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Länder können bei Krisenbetrieben auf Erbschaftsteuer verzichten Die Länder können Unternehmen von der Erbschaftsteuer befreien, wenn diese wegen der Pandemie die Lohnsumme nicht vorweisen können, an die eigentlich die Verschonung geknüpft ist. (Wirtschaft, 20.01.2022 - 16:26) weiterlesen...

Wirtschaft pocht auf schnellere Genehmigungsverfahren Führende Vertreter der deutschen Wirtschaft machen Druck auf die Ampel-Koalition, die Abwicklung von Verwaltungs-, Planungs- und Genehmigungsverfahren deutlich zu beschleunigen. (Wirtschaft, 20.01.2022 - 07:08) weiterlesen...

Apotheker für Ende der PCR-Test-Pflicht Der Apothekerverband Nordrhein fordert ein Ende der PCR-Pflicht. (Wirtschaft, 20.01.2022 - 02:03) weiterlesen...

Hausärzte wollen mögliche Impfpflicht nicht boykottieren Der Chef des Hausärzteverbandes, Ulrich Weigeldt, hat zu einer möglichen allgemeinen Impfpflicht angekündigt, dass er und seine Kollegen alle Impfwilligen in ihren Arztpraxen impfen werden. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 22:03) weiterlesen...

Easyjet erwartet Rückkehr auf Vor-Corona-Niveau im Sommer Der britische Billigflieger Easyjet rechnet trotz der Omikron-Welle mit einer Rückkehr des Geschäfts auf das Niveau vor Corona noch in diesem Sommer. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 19:55) weiterlesen...

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof kippt 2G im Einzelhandel Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat die 2G-Regel für Einzelhandelsgeschäfte vorläufig außer Vollzug gesetzt. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 15:03) weiterlesen...