Industrie, Materialmangel

Der Materialmangel in der deutschen Industrie hat sich im November wieder verstärkt.

29.11.2021 - 07:43:35

Materialmangel in der Industrie verstärkt sich wieder

Rund 74 Prozent der Firmen klagten über Engpässe und Probleme bei der Beschaffung von Vorprodukten und Rohstoffen, vier Prozentpunkte mehr als im Oktober, so eine Umfrage des Ifo-Instituts. "Die erhoffte Entspannung ist ausgeblieben", sagte Ifo-Forscher Klaus Wohlrabe.

"Ein Ende der Flaschenhals-Rezession in der Industrie ist nicht in Sicht." In nahezu allen Branchen stieg die Anzahl der Unternehmen mit Beschaffungsproblemen. Einzige Ausnahme sind die Hersteller von elektrischen Ausrüstungen. Dort sank der Anteil auf hohem Niveau von 90 auf 85 Prozent. Damit zählt die Branche aber auch weiterhin zu den am stärksten betroffen. Dazu gehört auch der Maschinenbau mit 86 Prozent sowie die Autoindustrie mit 88 Prozent. Am unteren Ende stehen die Getränkehersteller. Dort berichteten 40 Prozent der Unternehmen von Engpässen. Die weiterhin angespannte Lage bei der Beschaffung bei gleichzeitig sehr gutem Auftragsbestand bleibt wohl auch nicht ohne Konsequenzen für die Preisentwicklung. "Noch nie haben so viele Unternehmen angekündigt, ihre Preise zu erhöhen", so Wohlrabe.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Hausärzte wollen mögliche Impfpflicht nicht boykottieren Der Chef des Hausärzteverbandes, Ulrich Weigeldt, hat zu einer möglichen allgemeinen Impfpflicht angekündigt, dass er und seine Kollegen alle Impfwilligen in ihren Arztpraxen impfen werden. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 22:03) weiterlesen...

Easyjet erwartet Rückkehr auf Vor-Corona-Niveau im Sommer Der britische Billigflieger Easyjet rechnet trotz der Omikron-Welle mit einer Rückkehr des Geschäfts auf das Niveau vor Corona noch in diesem Sommer. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 19:55) weiterlesen...

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof kippt 2G im Einzelhandel Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat die 2G-Regel für Einzelhandelsgeschäfte vorläufig außer Vollzug gesetzt. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 15:03) weiterlesen...

Unternehmen - DIW: Mehr Frauen auf Vorstandsposten. Nun ist der Anteil von Frauen in Vorständen tatsächlich gestiegen. Im letzten Jahr beschloss die Bundesregierung eine Frauenquote für Unternehmensvorstände. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 12:54) weiterlesen...

Deutsche und US-Wirtschaft rufen zu engem Schulterschluss auf Ein Jahr nach dem Amtsantritt von Joe Biden als US-Präsident haben die deutsche und die US-Industrie zu einem "engen transatlantischen Schulterschluss aufgerufen". (Wirtschaft, 19.01.2022 - 12:14) weiterlesen...

Unternehmen - Studie: Start-ups weltweit erleben Geldregen. Deutsche Gründer schneiden besonders gut ab. Junge Firmen weltweit kommt zugute, dass bei Investoren von Start-ups das Geld wieder locker sitzt. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 10:10) weiterlesen...