Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Arbeitsmarkt, Bitkom

Der IT-Branchenverband Bitkom sieht das aktuelle Fachkräfteproblem als "Bremsklotz" der deutschen Wirtschaft.

15.12.2019 - 09:30:36

Bitkom: Fachkräfteproblem ist Bremsklotz der deutschen Wirtschaft

"Hunderttausende Stellen können nicht besetzt werden - darunter allein 124.000 lukrative IT-Jobs in allen Branchen", sagte Bitkom-Präsident Achim Berg am Sonntag. Die Tendenz sei steigend.

"Neben Bildung ist die qualifizierte Zuwanderung der Schlüssel, diesen Bremsklotz zu lösen", so Berg weiter. "Während anderswo Handelsmauern hochgezogen werden, müssen wir Hindernisse abbauen und die Arme ausbreiten." Dafür brauche man weniger Bürokratie und mehr Tatkraft. Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz, welches im März in Kraft tritt, könne ein erster Schritt sein auf dem Weg zu einer "Greencard 4.0". Das reiche aber nicht. "Wir müssen sie und ihre Familien bei uns willkommen heißen. Denn wir sind auf diese Spezialisten sehr viel mehr angewiesen als sie auf uns", so der Bitkom-Präsident. Er forderte Nachbesserungen beim Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Für Montag ist ein Spitzengespräch der Bundesregierung zur Fachkräftezuwanderung geplant.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Stadtwerke fordern Entschädigung für Kohleausstieg Die deutschen Stadtwerke sehen sich als Betreiber von Steinkohle-Kraftwerken von den Ausstiegsbeschlüssen der Bundesregierung benachteiligt. (Wirtschaft, 22.01.2020 - 05:02) weiterlesen...

Facebook-Manager will bessere Regeln für digitale Welt Der ehemalige britische Vizepremierminister und jetzige Facebook-Manager, Nick Clegg, hat Fehler des sozialen Netzwerks zugegeben. (Wirtschaft, 21.01.2020 - 19:27) weiterlesen...

Schweinepest: Landwirte befürchten erheblichen Schaden Die deutschen Schweinebauern befürchten einen erheblichen Schaden, falls die Afrikanische Schweinepest nach Deutschland kommen sollte. (Wirtschaft, 21.01.2020 - 18:33) weiterlesen...

IW-Chef verteidigt Weltwirtschaftsforum gegen Kritik Der Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, hat das Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos gegen Kritik verteidigt. (Wirtschaft, 21.01.2020 - 18:00) weiterlesen...

Studie - BIP könnte mit Künstlicher Intelligenz um 13 Prozent wachsen Es gibt zwar weit verbreitete Vorbehalte von Menschen gegenüber künstlicher Intelligenz, aber einer Studie zufolge können viele Industriebranchen damit erheblich mehr Geld verdienen. (Wirtschaft, 21.01.2020 - 11:32) weiterlesen...

Finanztransaktionssteuer: Wien droht mit Ausstieg aus Verhandlungen Am Rande des Treffens der EU-Finanzminister in Brüssel hat der österreichische Finanzminister Gernot Blümel Berlin und Paris mit dem Ausstieg über die Verhandlungen über eine europäische Finanztransaktionssteuer gedroht. (Wirtschaft, 21.01.2020 - 10:49) weiterlesen...