Gesundheit, Millionen

Der Impfstoffhersteller Biontech soll im ersten Quartal des kommenden Jahres 20 Millionen zusätzliche Corona-Impfdosen an die EU liefern.

19.12.2021 - 15:04:46

EU soll 20 Millionen zusätzliche Biontech-Dosen bekommen

Darauf habe man sich am Sonntag verständigt, teilte die EU-Kommission mit. Die Lieferungen verteilen sich demnach auf 5 Millionen Impfdosen im Januar, 5 Millionen im Februar und 10 Millionen im März.

Die Dosen kommen zu den bereits geplanten 195 Millionen Dosen von Biontech hinzu. Die Gesamtzahl der Lieferungen erhöht sich somit im ersten Quartal auf 215 Millionen. Bereits am Donnerstag hatte sich die Kommission mit dem Impfstoffhersteller Moderna auf die Lieferung zusätzlicher Dosen im ersten Quartal 2022 geeinigt. Die EU aktivierte unterdessen im Rahmen des dritten Vertrags mit Biontech auch eine erste Option zur Bestellung von über 200 Millionen Dosen. Diese Order umfasst auch Impfstoffe, die an die Omikron-Variante angepasst sind, falls diese Impfstoffe verfügbar werden. Die Lieferung dieser mehr als 200 Millionen Dosen soll voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2022 erfolgen. Diese Dosen kommen zu 450 Millionen Dosen hinzu, die auf der Grundlage der bereits unterzeichneten Vereinbarung 2022 geliefert werden sollen. Damit soll die Gesamtzahl der Lieferungen von Biontech im Jahr 2022 auf 650 Millionen Dosen steigen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Investoren haben Interesse an Lufthansa-Aktien des Bundes Bei der Bundesregierung haben erste Investoren Interesse an dem Lufthansa-Aktienpaket angemeldet. (Boerse, 24.01.2022 - 15:03) weiterlesen...

Reinigungsbranche empört über Heils Darstellung der Gebäudereiniger Der Hauptgeschäftsführer der Gebäudereinigerinnung hat Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) vorgeworfen, die Reinigungsbranche in der Mindestlohn-Debatte in ein schlechtes Licht zu rücken. (Wirtschaft, 22.01.2022 - 13:43) weiterlesen...

Arbeitsminister: Digitalisierung nicht mit Ausbeutung verwechseln Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sieht in der Digitalisierung der Arbeitswelt zwar Chancen, warnt jedoch vor Fehlinterpretation. (Wirtschaft, 22.01.2022 - 05:03) weiterlesen...

Einzelhandel: Nachtlieferungen und Sonntagsfahrten wieder erlauben Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert, das Verbot von nächtlichen Lieferungen in Innenstädten und das Sonntagsfahrverbot für Lkw aufzuheben. (Wirtschaft, 22.01.2022 - 00:04) weiterlesen...

Corona-Soforthilfen müssen in NRW später zurückgezahlt werden NRW geht über die von Bund und Ländern auf Ende 2022 verschobene Rückzahlung der Corona-Soforthilfen mit einer Fristverlängerung bis Mitte 2023 noch hinaus, um kleine Firmen nicht in Schwierigkeiten zu bringen. (Wirtschaft, 21.01.2022 - 19:43) weiterlesen...

FDP will in NRW 2G im Handel und 2G-plus in Gaststätten beenden Die FDP in NRW macht sich für deutliche Lockerungen der Corona-Einschränkungen stark. (Wirtschaft, 21.01.2022 - 18:38) weiterlesen...