RSS-Beitrag

Der franz?sische Impfstoffhersteller Valneva erlebte zuletzt ein regelrechtes Waterloo.

08.01.2022 - 07:22:36

Valneva: Der Absturz er?ffnet neue Chancen!. Die Aktie st?rzte an den ersten drei Tagen des neuen Jahres zeitweise um mehr als 40 Prozent ab, ehe ab Mittwochvormittag eine Erholung einsetzte. Zu Wochenbeginn hatten die B?rsen wohl auf ein schnelles Ende der Pandemie spekuliert.

Der franz?sische Impfstoffhersteller Valneva erlebte zuletzt ein regelrechtes Waterloo. Die Aktie st?rzte an den ersten drei Tagen des neuen Jahres zeitweise um mehr als 40 Prozent ab, ehe ab Mittwochvormittag eine Erholung einsetzte. Zu Wochenbeginn hatten die B?rsen wohl auf ein schnelles Ende der Pandemie spekuliert. Aber ist das wirklich sinnvoll oder geh?rt Valneva gerade deshalb in jedes spekulativ ausgerichtete Depot?

Zahlreiche Experten mutma?en momentan, dass der milde Omikron-Verlauf in Verbindung mit der hohen Ansteckungsgefahr das Ende der Pandemie sein k?nnte. Doch wenn wir ehrlich sind, haben wir diese Worte in den vergangenen Monaten schon oft geh?rt. Sollten Impfstoffaktien also wirklich abgeschrieben werden? Valneva jedenfalls rechnet damit, dass man im ersten Quartal die Zulassungen f?r den Impfstoff VLA2001 in der EU, in Gro?britannien und in Bahrain erh?lt?

Wie wird das Jahr 2022 f?r Valneva? Ist der heftige Einbruch der Anfang vom Ende oder sehen wir hier sogar Kaufkurse? Angesichts der dramatischen Entwicklung haben wir das Unternehmen und den Aktienkurs einmal genau unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse k?nnen Sie in unserer gro?en Valneva-Sonderanalyse nachlesen, die Sie jetzt zu Beginn des Neuen Jahres ausnahmsweise kostenlos herunterladen k?nnen.?Einfach hier klicken.

Kursverlauf von Valneva der letzten drei Monate.
F?r eine ausf?hrliche Valneva-Analyse einfach hier klicken.

@ anlegerverlag.de