Luftfahrt, Experte

Der ehemalige Präsident der Monopolkommission, Justus Haucap, hat sich positiv zu der Übernahme von 25 Air-Berlin-Flugzeugen durch Easyjet geäußert - die Ticketpreise könnten wieder fallen.

28.10.2017 - 22:11:37

Experte: Einigung von Easyjet und Air Berlin positiv für Fluggäste

Am Ende profitierten auch Fluggäste, die nicht mit Easyjet fliegen, sagte Haucap der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Da sie auch davon profitieren, wenn der Preisspielraum der Lufthansa und ihrer Töchter durch Wettbewerb eingeschränkt werde.

"Dass Easyjet jetzt insbesondere am Standort Berlin-Tegel Jets und Personal übernimmt, ist zumindest für die Berlin-Strecken sicher gut", so Haucap weiter. "Wie sich die Lage auf anderen Strecken entwickeln wird, hängt sehr davon ab, welche Start- und Landerechte Easyjet erhalten wird, insbesondere für Frankfurt, München, Düsseldorf und auch Hamburg. Dass etwa Easyjet auch die Strecken Düsseldorf-München, Frankfurt-München oder Hamburg-München bedienen wird, ist noch nicht abzusehen." Auch wenn Easyjet das Personal ungefähr so bezahle wie Air Berlin, habe Easyjet möglicherweise geringere Kosten, sagte Haucap der Zeitung. Es gehe vor allem um den "Turnaround am Gate", also die Zeit, in der Passagiere und Gepäck aus dem Flugzeug hinaus und wieder hinein kommen. "Die Flugzeuge müssen in der Luft sein. Darin scheint EasyJet ganz gut zu sein."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

VKU-Präsident kritisiert Modellpolitik deutscher Autobauer Der Präsident des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), Michael Ebling, hat vor dem "Diesel-Urteil" des Bundesverwaltungsgerichts in dieser Woche die Modellpolitik der deutschen Fahrzeug-Hersteller kritisiert. (Wirtschaft, 21.02.2018 - 12:29) weiterlesen...

Harley-Davidson distanziert sich von Trumps Strafzoll-Politik Der möglicherweise von EU-Strafzöllen bedrohte Harley-Davidson-Konzern spricht sich für "freien und fairen" Handel aus - und distanziert sich damit auch von US-Importbeschränkungen, die Präsident Donald Trump ins Auge gefasst hat. (Wirtschaft, 20.02.2018 - 20:23) weiterlesen...

Audi-Chef Stadler weist Spekulationen um Rücktritt zurück Audi-Chef Rupert Stadler fürchtet ungeachtet der Gerüchte um seine Ablösung nicht um seinen Job. (Wirtschaft, 20.02.2018 - 20:18) weiterlesen...

PKV wegen Niedrigzinsen immer stärker unter Druck Die aktuellen Niedrigzinsen bringen die Private Krankenversicherung in Deutschland immer stärker unter Druck. (Wirtschaft, 19.02.2018 - 15:51) weiterlesen...

Gastgewerbeumsatz im Jahr 2017 um 0,9 Prozent gestiegen Das Gastgewerbe in Deutschland hat im Jahr 2017 preisbereinigt 0,9 Prozent mehr umgesetzt als im entsprechenden Vorjahresmonat. (Wirtschaft, 19.02.2018 - 08:25) weiterlesen...

Theurer: Diesel-Nachrüstung muss von Autoindustrie bezahlt werden Der Vorschlag einer von der Bundesregierung eingesetzten Expertengruppe, die Hardware-Nachrüstung von Dieselfahrzeugen auch durch Steuergelder zu finanzieren, stößt in der FDP auf Empörung. (Wirtschaft, 16.02.2018 - 14:48) weiterlesen...