Arbeitsmarkt, DGB

Der DGB hat den Entwurf der Bundesregierung für ein Teilzeigesetz als unzureichend zurück gewiesen: Das geplante Rückkehrreicht von einer Teilzeit-auf eine Vollzeitstelle dürfe nicht auf Beschäftigte in Betrieben mit mindestens 15 Angestellten beschränkt sein, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach der "Frankfurter Rundschau" (Dienstagsausgabe).

07.03.2017 - 01:01:35

DGB will Rückkehrrecht in Vollzeit für alle

"Gesetze mit Löchern nutzen nichts: 62 Prozent der teilzeitbeschäftigten Frauen und 53 Prozent der teilzeitbeschäftigen Männer, die ihre Arbeitszeit ändern wollen, arbeiten in kleinen und kleinsten Betrieben", sagte Buntenbach. Der Schwellenwert von 15 Beschäftigten schließe zu viele Beschäftigte aus.

Entschieden wand sich Buntenbach gegen Forderungen der Arbeitgeber, den Grenzwert auf 25, 50 oder sogar 200 Angestellte heraufzusetzen: "Eine weitere Anhebung des Schwellenwerts darf es auf keinen Fall geben."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!