Umweltschutz, Bayer

Der deutsche Agrarchemiekonzern Bayer hat den Ausstiegsplan von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) in Sachen Glyphosat scharf kritisiert.

06.11.2018 - 14:27:19

Bayer kritisiert Glyphosat-Ausstiegsplan

"Leider ist die Debatte um Glyphosat in Deutschland von politischen Interessen statt von fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen geprägt", sagte Helmut Schramm, Geschäftsführer von Bayer CropScience Deutschland, dem "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe). Ohne das Herbizid wäre die Unkrautbekämpfung schwieriger und weniger nachhaltig, Landwirte müssten mehr pflügen.

Das schädige den Boden und schade der Biodiversität, so Schramm. Darüber hinaus würde ein Verlust von Glyphosat zu weiteren Wettbewerbsnachteilen deutscher Landwirte gegenüber der europäischen und internationalen Konkurrenz führen. Glyphosat sei ein "sicheres, effizientes und etabliertes Mittel für Landwirte, um Ernten zu sichern", sagte Schramm. Bayer hatte im Juni den Glyphosat-Hersteller Monsanto übernommen und sieht sich nun mit zahlreichen Klagen wegen angeblicher Krebsrisiken in den USA konfrontiert.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Daimler und VW für zügige Dieselumrüstung Die Autohersteller Volkswagen und Daimler wollen zügig ihren Kunden zu Stickoxid-Katalysatoren für die Nachrüstung älterer Dieselfahrzeuge verhelfen. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 13:01) weiterlesen...

Bitkom will bargeldloses Bezahlen per Gesetz überall möglich machen Der IT-Branchenverband Bitkom will gesetzlich regeln, dass Kunden überall bargeldlos bezahlen können. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 11:52) weiterlesen...

Bericht: VW-Chef Diess übernimmt Vorstandsressort China Der Vorstandschef des Autobauers Volkswagen, Herbert Diess, soll offenbar die Führung über das wichtige Chinageschäft direkt übernehmen. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 10:05) weiterlesen...

Industrie steigert Investitionen Im Jahr 2017 haben die deutschen Industrieunternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten 63,7 Milliarden Euro in Sachanlagen investiert: Das waren rund 1,6 Milliarden Euro mehr als im Jahr 2016 (+2,6 Prozent), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 08:55) weiterlesen...

Klageregister für VW-Musterfeststellungsklage wohl noch im November VW-Kunden, die sich der Musterfeststellungsklage des Bundesverbands der Verbraucherzentralen und des ADAC anschließen wollen, können das voraussichtlich noch im November tun. (Wirtschaft, 15.11.2018 - 13:21) weiterlesen...

VW und Telekom loben KI-Strategie der Bundesregierung Die Strategie der Bundesregierung, bis zum Jahr 2025 drei Milliarden Euro in Künstliche Intelligenz (KI) zu investieren, stößt bei Wirtschaft und Gewerkschaften auf ein geteiltes Echo. (Wirtschaft, 15.11.2018 - 12:43) weiterlesen...