Energie, Netzagentur

Der Chef der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, sieht ermutigende Signale beim Gasverbrauch.

20.10.2022 - 11:47:04

Netzagentur beobachtet erste Einsparungen beim Gasverbrauch

"Dank der guten Vorsorge in den letzten Monaten stehen wir mittlerweile besser da", sagte er der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). Man sehe auch erste Einsparungen beim Gasverbrauch.

"Das ist ermutigend, so müssen wir weiter machen." Er mahnte aber auch, weiter massiv Gas zu sparen. "Wir kommen ohne eine nationale Gasmangellage durch den Winter, wenn wir erstens unser Sparziel von mindestens 20 Prozent weiterhin erreichen. Zweitens müssen die LNG-Terminals zum Jahresbeginn einspeisen und drittens der winterbedingte Rückgang der Importe sowie der Anstieg der aktuell besonders niedrigen Exporte eher moderat ausfallen."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Habeck skizziert Finanzierung für europäische Industrie-Offensive Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) will eine neue europäische "industriepolitische Agenda" durch eine Kombination bestehender EU-Fonds und Mitteln auf nationaler Ebene finanzieren. (Wirtschaft, 08.12.2022 - 21:07) weiterlesen...

Bund und Länder einig über Deutschlandticket-Finanzierung Bund und Länder haben sich endgültig auf die Finanzierung des sogenannten "Deutschlandtickets" geeinigt. (Wirtschaft, 08.12.2022 - 20:15) weiterlesen...

NRW will größere Kostenübernahme des Bundes bei Härtefallregelung Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) drängt auf eine größere Kostenübernahme des Bundes in der Härtefallregelung für Personen, die trotz Energiepreisbremsen auf Hilfe angewiesen sind. (Wirtschaft, 08.12.2022 - 08:53) weiterlesen...

Eurogruppen-Chef warnt vor Ausweitung nationaler Energiehilfen Der am Montag wiedergewählte Vorsitzende der Eurogruppe, Paschal Donohoe, schwört die Euro-Staaten auf einen schwierigen Kampf gegen die Inflation ein. (Wirtschaft, 08.12.2022 - 06:43) weiterlesen...

Kanzler gegen Fracking in Deutschland Bundeskanzler Olaf Scholz lehnt die Förderung von Schiefergas in der Bundesrepublik ab. (Wirtschaft, 08.12.2022 - 01:04) weiterlesen...

Schwesig will Entlastung für Heizöl-und Pellet-Kunden Vor der Ministerpräsidentenkonferenz an diesem Donnerstag hat Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschefin Manuela Schwesig (SPD) zusätzliche Hilfen für Heizöl-, Pellet- oder Brikett-Kunden in der Energiekrise sowie eine schnelle Härtefallregelung für kleine und mittlere Unternehmen gefordert. (Wirtschaft, 08.12.2022 - 00:03) weiterlesen...