Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Spanien, Italien

DEN HAAG - Kriminelle bieten Reisenden in Europa den Kauf gefälschter Bescheinigungen über negative Corona-Tests an.

01.02.2021 - 15:02:28

Europol warnt vor gefälschten Nachweisen zu negativen Corona-Tests. Es seien bereits mehrere solcher Fälle aufgedeckt worden, warnte die europäische Polizeibehörde Europol am Montag in Den Haag.

Unter anderem sei am Airport Charles de Gaulle in Paris ein Fälscher-Ring das Handwerk gelegt worden. In Großbritannien hätten Betrüger 100 Pfund (113 Euro) für gefälschte Negativ-Bescheinigungen verlangt, in Spanien 40 Euro. In den Niederlanden seien solche Fälschungen für 50 bis 60 Euro über Messenger-Apps zugestellt worden. Laut Europol nutzen die Täter Hochqualitäts-Printer und spezielle Software, um originalgetreu wirkende Zertifikate herzustellen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Mallorcas Gastronomen können auf weitere Corona-Lockerungen hoffen. Die endgültige Entscheidung solle am Freitag fallen und sei von der weiteren Entwicklung der Pandemie auf der spanischen Urlaubsinsel abhängig, erklärte am Montag der balearische Regierungssprecher und Tourismusminister Iago Negueruela. Unter welchen Auflagen diese erneute Lockerung des Lockdowns erfolgen könnte, ist noch offen. PALMA - Im Zuge einer deutlichen Verbesserung der Corona-Lage auf Mallorca erwägt die Regionalregierung ab nächsten Montag auch die Öffnung der Innenbereiche von Restaurants, Cafés und Bars. (Wirtschaft, 08.03.2021 - 19:00) weiterlesen...

Von der Leyen für Europa als 'Kontinent gleicher Chancen'. "Ich will, dass Europa endlich ein Kontinent gleicher Chancen für Männer und Frauen wird", sagte sie am Montag im Europaparlament in Brüssel. Auch aus eigener Erfahrung kenne sie Hindernisse und Vorurteile. Sie wisse, dass Frauen doppelt so hart für gleiches Gehalt, gleiche Anerkennung oder die gleiche Führungsposition arbeiten müssten. Frauen bekämen in Europa im Schnitt etwa 14 Prozent weniger Lohn. Dies sei einfach nicht richtig. BRÜSSEL - Zum Weltfrauentag hat EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen volle Gleichberechtigung gefordert. (Wirtschaft, 08.03.2021 - 18:38) weiterlesen...

Bis zu zehn Millionen Corona-Impfungen pro Woche. "Wir müssen jede Woche Millionen impfen, im März schon am Ende des Monats", sagte Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) im ZDF. "Es wird bis zu zehn Millionen Impfungen pro Woche geben." Ab April sollen die EU-Staaten nach Angaben von Kommissionschefin Ursula von der Leyen jeden Monat 100 Millionen Impfdosen bekommen. Rund läuft der Nachschub bei Corona-Impfstoffen aber immer noch nicht. BRÜSSEL/BERLIN - Die Corona-Impfungen in Deutschland sollen noch in diesem Monat endlich Fahrt aufnehmen. (Wirtschaft, 08.03.2021 - 17:14) weiterlesen...

INDEX-FLASH: Aus dem Anstieg wird eine Rally - Dax mit nächstem Rekord. Der Dax baute seine Gewinne im Tagesverlauf stetig aus und stellte am Nachmittag mit Rückenwind von der US-amerikanischen Wall Street mit 14 285 Punkten den nächsten Rekord auf. Zuletzt betrug das Kursplus 2,5 Prozent auf 14 273,64 Punkte. Der EuroStoxx baute seine Gewinne auf 1,8 Prozent aus. FRANKFURT - Aus einem positiven Handelsauftakt ist am Montag beim Dax noch eine Rally geworden. (Boerse, 08.03.2021 - 16:07) weiterlesen...

Veranstalter halten an Mobile World Congress in Barcelona fest. Unter anderem müssen alle vor Betreten des Messegeländes ein negatives Testergebnis vorzeigen und alle 72 Stunden einen weiteren Test machen. "Nach heutigem Stand glauben wir, dass wir 45 000 bis 50 000 Teilnehmer haben können", sagte Stephanie Lynch-Habib vom Veranstalter GSMA dem Finanzdienst Bloomberg. LONDON - Die Veranstalter der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress wollen Ende Juni mit Corona-Sicherheitsmaßnahmen Zehntausende Menschen in Barcelona zusammenbringen. (Boerse, 08.03.2021 - 16:00) weiterlesen...

EU-Kommission erlaubt Zenimax-Übernahme durch Microsoft. Der geplante Schritt sei wettbewerbsrechtlich unbedenklich, teilte die Kommission am Montag mit. Zenimax ist die Konzernmutter von Bethesda Softworks und einigen anderen Spieleentwicklern. Mit seinen Studios ist das Unternehmen für Spielehits wie "Doom", "Fallout" oder "The Elder Scrolls" verantwortlich und hat laut eigenen Angaben rund 2300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. BRÜSSEL - Die EU-Kommission hat grünes Licht für die Übernahme von Zenimax Media durch den US-Softwareriesen Microsoft gegeben. (Boerse, 08.03.2021 - 15:18) weiterlesen...