Modelleisenbahnhersteller, Märklin

Dem Modelleisenbahnhersteller Märklin fehlt das Personal: Zwar sind die Auftragsbücher nach langer Durststrecke voll, doch die Fertigungskapazitäten reichen nicht aus.

05.12.2018 - 10:46:51

Modelleisenbahnhersteller Märklin findet nicht genug Personal

"Die Nachfrage ist da, aber wir tun uns schwer, Mitarbeiter für die Produktion zu finden", sagte Eigentümer Michael Sieber dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). An den beiden Standorten in Göppingen und Györ spüre das Traditionsunternehmen die starke Konkurrenz der ortsansässigen Autoindustrie, klagte Sieber.

Daher könne Märklin nicht die nötigen Kapazitäten aufbauen, um die Aufträge abzuarbeiten. Das ist ärgerlich für den Unternehmer. Gemeinsam mit seinem Sohn hat Sieber die angeschlagene Modelleisenbahnmarke vor fünf Jahren übernommen. Jahrelang sanierten die Franken den zeitweise hoch defizitären schwäbischen Hersteller, während die Umsätze vor sich hindümpelten. Märklin habe dieses Jahr einen Sprung im Auftragseingang verzeichnet, berichtete Sieber. Ob daraus tatsächlich zusätzlicher Umsatz entstehe, "hängt jetzt davon ab, was aus der Produktion kommt", so Sieber. Er rechne 2018 mit einem leichten Plus.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Einigung bei SAP auf Maßnahmen zur Beschäftigungssicherung Vor dem Hintergrund mehrerer Restrukturierungen in den vergangenen Jahren haben Betriebsrat und Geschäftsführung des Softwarekonzerns SAP Maßnahmen zur Beschäftigungssicherung und zur Abwicklung künftiger Reorganisationen beschlossen. (Wirtschaft, 18.04.2019 - 20:31) weiterlesen...

Bierproduktion im Jahr 2018 um 2,2 Prozent gestiegen Im Jahr 2018 ist die Bierproduktion in Deutschland um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. (Wirtschaft, 18.04.2019 - 10:15) weiterlesen...

Absatz von Zigaretten im ersten Quartal gestiegen Im ersten Quartal 2019 sind in Deutschland 10,6 Prozent mehr Zigaretten versteuert worden als im ersten Quartal 2018. (Wirtschaft, 18.04.2019 - 08:19) weiterlesen...

Familienunternehmer begrüßen Altmaiers Mittelstand-Vorschläge Nach scharfer Kritik an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat der Verband der Familienunternehmer wieder versöhnlichere Worte für den Minister gefunden. (Wirtschaft, 18.04.2019 - 07:35) weiterlesen...

Bayerns Finanzminister bremst bei Verkauf von BayernLB-Anteil Der bayerische Finanzminister Albert Füracker (CSU) bremst bei der Frage, ob sich der Freistaat von seinem Anteil an der BayernLB verabschieden soll. (Wirtschaft, 18.04.2019 - 00:01) weiterlesen...

VW-Manager dämpft Erwartungen an autonomes Fahren Volkswagen-Topmanager Thomas Sedran warnt vor dem Glauben an einen schnellen Siegeszug des autonomen Fahrens. (Wirtschaft, 17.04.2019 - 20:33) weiterlesen...