Deutschland

Dax rutscht weiter ab - Zins- und Konjunkturängste

29.08.2022 - 09:33:20

Die von US-Notenbank-Chef Jerome Powell neu angefachte Zinsangst belastet zu Wochenbeginn weiter den deutschen Aktienmarkt. Im Schlepptau der international schwachen Börsen rutschte der Dax im frühen Montaghandel um ein Prozent ab. Mit 12.836,04 Punkten entfernte er sich weiter von der 13.000er-Marke.

Die Verluste erstreckten sich auch auf die zweite deutsche Börsenliga und ganz Europa. Der MDax sank um 0,9 Prozent auf 25.283,29 Zählern, während der Eurozonen-Index EuroStoxx 50 um 1,3 Prozent fiel.

Am Freitag schon hatte Powell die Märkte mit seinen Aussagen auf der Notenbankkonferenz in Jackson Hole erheblich unter Druck gesetzt. Laut dem Bankhaus Metzler hat er nachdrücklich die Absicht bekräftigt, die Geldpolitik so weit zu straffen, dass die Inflation auf das Zielniveau von zwei Prozent sinkt. Dabei habe er eingeräumt, dass dies wahrscheinlich «einige Schmerzen für Haushalte und Unternehmen» bedeutet.

Zuvor hätten einige Marktteilnehmer die Hoffnung gehegt, dass die Fed ihren restriktiven Kurs infolge einer sich abkühlenden Wirtschaft revidieren könnte. «Dem erteilte Powell jedoch eine klare Absage», schrieb der Metzler-Analyst Eugen Keller.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Weiterer Erholungsversuch gescheitert. Die Nervosität der Anleger bleibt hoch, wie die erneut größeren Kursschwankungen zeigten. Als Belastungsfaktor im späten Handel nannten Börsianer die Angst vor weiter steigenden Gaspreisen, nachdem der russische Staatskonzern Gazprom vor Risiken beim Gastransport über die Ukraine gewarnt hatte. FRANKFURT - Nach dem holprigen Wochenstart am deutschen Aktienmarkt ist auch am Dienstag ein weiterer Erholungsversuch gescheitert. (Boerse, 27.09.2022 - 18:23) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax im Minus - Weiterer Erholungsversuch gescheitert. Die Nervosität der Anleger bleibt hoch, wie die erneut größeren Kursschwankungen zeigten. Frankfurt/Main - Nach dem holprigen Wochenstart am deutschen Aktienmarkt ist auch am Dienstag ein weiterer Erholungsversuch gescheitert. (Wirtschaft, 27.09.2022 - 17:56) weiterlesen...

Dax im Minus - Weiterer Erholungsversuch gescheitert (Wirtschaft, 27.09.2022 - 17:52) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Erneut deutliche Kursverluste. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank bis zum Nachmittag um 0,46 Prozent auf 137,03 Punkte. Die Rendite zehnjährige Bundesanleihen stieg auf einen elfjährigen Höchststand von 2,22 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Dienstag nach zuletzt deutlichen Verlusten erneut gefallen. (Sonstige, 27.09.2022 - 17:36) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Aussicht auf starke Wall Street stützt Stabilisierung im Dax. Doch die Nervosität der Anleger bleibt hoch, wie die teils starken Kursschwankungen im deutschen Leitindex zeigten. Mit der Aussicht auf eine klar positive Eröffnung der US-Börsen legte der Dax bis zum Nachmittag um 0,83 Prozent auf 12.329,24 Punkte zu. Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es um 0,66 Prozent auf 22.597,94 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,84 Prozent auf 3370,49 Zähler. Frankfurt/Main - Nach dem holprigen Wochenstart am deutschen Aktienmarkt hat der Dax am Dienstag einen neuerlichen Erholungsversuch gestartet. (Wirtschaft, 27.09.2022 - 15:23) weiterlesen...

Aussicht auf starke Wall Street stützt Stabilisierung im Dax (Wirtschaft, 27.09.2022 - 15:20) weiterlesen...