Dax, Bayer

Dax kaum verändert nach Jahresauftaktrally

13.01.2023 - 10:10:04

Zum Ende einer weiteren starken Woche hat der deutsche Aktienmarkt seinen Aufschwung fortgesetzt. Der Leitindex Dax legte bis zum Freitagmittag um 0,4 Prozent auf 15.118,57 Punkte zu und profitierte von robusten Wachstumsdaten. Tags zuvor war das Börsenbarometer erstmals seit Februar 2022 über die Marke von 15.000 Zählern geklettert. Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es am Freitag um 1,16 Prozent auf 28.400,86 Punkte nach oben. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone stieg um 0,7 Prozent.

Die deutsche Wirtschaft setzte im vergangenen Jahr trotz der Folgen des Ukrainekriegs und der Inflation ihre Aufholjagd nach der Corona-Krise fort. Die Wirtschaftsleistung legte einer ersten Berechnung zufolge um 1,9 Prozent zu. Experten hatten etwas weniger erwartet.

Europaweit machten Anleger bei Aktien aus der Autobranche Kasse, die seit Jahresbeginn besonders zugelegt hatten. Am Dax-Ende fielen die Vorzugsaktien von Volkswagen um mehr als drei Prozent. Als Stimmungsdämpfer wertet ein Börsianer Preissenkungen des Elektropioniers Tesla, um den Absatz in den USA und Europa zu stützen.

Unter den besten Werten im Dax knüpften die Papiere von Bayer an ihre jüngste Rally an und stiegen um fast zwei Prozent. Aktivistische Investoren drängen bei dem Pharma- und Agrarchemiekonzern auf Veränderungen.

Im MDax zogen die Anteilsscheine des Kupferkonzerns Aurubis um fast fünf Prozent an und profitierten von einem Analystenkommentar. Eine positive Überraschung bei den Ergebnissen des ersten Quartals könnte die Jahresziele als zu konservativ dastehen lassen, schrieb der Experte David Varga vom Bankhaus Metzler.

@ dpa.de