China, Aixtron-Verkauf

Das Bundeswirtschaftsministerium stellt die Übernahme des deutschen Spezialmaschinenbauers Aixtron durch einen chinesischen Investor erneut auf den Prüfstand und begründet dies mit neuen Erkenntnissen über das Geschäft.

24.10.2016 - 14:44:33

Aixtron-Verkauf an China: Berlin begründet Veto mit neuen Erkenntnissen

"Die Bundesregierung hat bis dahin nicht bekannte sicherheitsrelevante Informationen erhalten", sagte Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, der "Welt". Diese Informationen seien zusammen mit dem Bundeswirtschaftsministerium und anderen Ressorts geprüft worden. "Dies hat zu einer Rücknahme der Unbedenklichkeitsbescheinigung geführt", erklärte Machnig. Das Vorgehen sei in der Bundesregierung abgestimmt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Chinesischer Mischkonzern Fosun kauft französisches Luxus-Modehaus Lanvin. Das teilten die Unternehmen am Donnerstag mit. Das Luxuslabel Lanvin, das seit 2001 mehrheitlich einer Geschäftsfrau aus Taiwan gehörte, steckte zuletzt in Turbulenzen und hatte innerhalb von zwei Jahren zweimal seinen Kreativchef ausgewechselt. PARIS - Der chinesische Mischkonzern Fosun übernimmt die Mehrheit am traditionsreichen französischen Modehaus Lanvin. (Boerse, 22.02.2018 - 13:15) weiterlesen...

Aktien Asien: Überwiegend Verluste nach Abgaben in New York - China im Plus TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Asiens Aktienmärkte haben am Donnerstag überwiegend Verluste verzeichnet - ausgenommen die Börsen in China, die erstmals nach dem dortigen Neujahrsfest wieder geöffnet waren. (Boerse, 22.02.2018 - 09:04) weiterlesen...

Aktien Asien: Japan trotz schwacher Vorgaben aus den USA mit Kursgewinnen. In Festland-China wurde wegen des Neujahrsfests weiterhin nicht gehandelt. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Asiens Aktienmärkte haben am Mittwoch überwiegend freundlich tendiert und damit die schwache Verfassung der US-Märkte vom Vorabend nicht direkt nachgezeichnet. (Boerse, 21.02.2018 - 08:33) weiterlesen...

Aktien Asien: Japan gibt nach starkem Vortag wieder nach. Vor allem Japans Börse konnte die merkliche Erholung vom Vortag nicht fortsetzen. Es fehlten unter anderem Impulse von der Wall Street, an der wegen des "President's Day" nicht gehandelt worden war. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Asiens Aktienmärkte haben am Dienstag fast durch die Bank Einbußen erlitten. (Boerse, 20.02.2018 - 08:22) weiterlesen...

Aktien Asien: Nikkei weiter im Aufwind - Viele Börsen geschlossen. In Japan setzten die Märkte ihre Erholung von ihrem jüngsten Rutsch fort. Der Leitindex Nikkei 225 in Tokio stieg um 2,0 Prozent auf 22 149,21 Punkte. Seit Jahresbeginn steht der Nikkei damit noch fast drei Prozent im Minus. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Viele Börsen in Asien sind an diesem Montag wegen Neujahrsfeierlichkeiten geschlossen. (Boerse, 19.02.2018 - 07:45) weiterlesen...

WDH: Japans Exporte ziehen weiter stark an. (Im letzten Absatz wurde ein Wort eingefügt.) WDH: Japans Exporte ziehen weiter stark an (Wirtschaft, 19.02.2018 - 07:24) weiterlesen...