Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fusionswelle, Jahr

Das Bundeskartellamt rechnet in diesem Jahr mit deutlich mehr Übernahmen und Fusionen als in den Vorjahren.

02.01.2021 - 10:10:47

Fusionswelle im neuen Jahr erwartet

Das sagte Andreas Mundt, Präsident der Behörde, der "Rheinischen Post". "Es ist viel Liquidität im Markt, während gleichzeitig viele Unternehmen auch coronabedingt Schwierigkeiten haben", sagte Mundt.

Er rechne mit einer Reihe an schwierigen Verfahren: "Aus dieser Gemengelage können nicht nur viele, sondern durchaus auch wettbewerblich heikle Verfahren entstehen." Er lehne aber ab, Zusammenschlüsse nur lasch zu prüfen, weil Unternehmen wegen Corona in der Krise sind: "Fusionskontrolle ist Strukturkontrolle, die auf die Zukunft gerichtet ist. Daher dürfen wir keinen anderen Maßstab als in der Vergangenheit anlegen." Der Kartellwächter betonte weiter, dass die Behörde kritisch prüfen werde, falls Unternehmen aus China die aktuellen Turbulenzen nutzen, um deutsche Firmen zu kaufen: "Wir werden künftig viel stärker darauf achten müssen, dass es keine Wettbewerbsverzerrungen durch staatlich subventionierte Übernahmen gibt." Er ergänzte: "Gerade um unfaire Konkurrenz zu verhindern, müssen wir als Kartellamt genau hinschauen auch bei möglicher Quersubventionierung in staatlichen Konzernen oder Unternehmensverbünden, die auch noch industriestrategisch eingesetzt werden."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Gesamtmetall kritisiert ungleiches Lohnniveau in Deutschland Der Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, Stefan Wolf, kritisiert die stark unterschiedlichen Lohnniveaus in Deutschland. (Wirtschaft, 27.01.2021 - 01:02) weiterlesen...

AstraZeneca: EU-Kommission bestellte Impfstoff zu spät Im Streit mit der EU-Kommission sieht der Pharmakonzern Astrazeneca den langsamen Vertragsabschluss als Grund für Lieferengpässe. (Wirtschaft, 26.01.2021 - 20:02) weiterlesen...

Bund erwägt Datenteilungspflicht für dominante Unternehmen Die Bundesregierung will die Unternehmen in Deutschland dazu bewegen, mehr Daten zu teilen. (Wirtschaft, 26.01.2021 - 17:16) weiterlesen...

Datenschützer: Massive Bußgeldgefahr bei Datentransfer in die USA Baden-Württembergs Datenschutzbeauftragter Stefan Brink sieht deutsche Firmen, die personenbezogene Daten in die USA übermitteln, einem erheblichen Bußgeldrisiko ausgesetzt. (Wirtschaft, 26.01.2021 - 12:42) weiterlesen...

Patientenschützer: Impfstoffhersteller zu Lieferungen zwingen Patientenschützer zeigen sich erzürnt über Verzögerungen der Corona-Impfstofflieferungen und verlangen von Berlin und Brüssel, den Druck auf die Hersteller zu erhöhen. (Wirtschaft, 26.01.2021 - 11:21) weiterlesen...

BDI dringt auf Neuregelung der Datenübermittlung in die USA Der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) dringt auf eine Neuregelung für die Datenübermittlung in die USA, nachdem das bisherige "Privacy Shield" für ungültig erklärt worden ist. (Wirtschaft, 26.01.2021 - 08:31) weiterlesen...