Gesundheit, Bevölkerungsschutz

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Bonn rechnet angesichts der erwarteten Omikron-Welle nicht mit einer Gefährdung kritischer Infrastrukturen wie Strom-, Wasser oder Lebensmittelversorgung - etwa in Folge massenhaft erkrankter Mitarbeiter.

24.12.2021 - 00:03:48

Bevölkerungsschutz sieht kritische Infrastrukturen nicht gefährdet

Das sagte ein Sprecher dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgaben). "Wir haben vier Wellen, die schon wuchtig waren, ohne Einschränkungen gemeistert - mit Ausnahme der Intensivstationen", sagte er.

Das liege daran, dass die Verantwortlichen auf so etwas vorbereitet seien, weil entsprechende Pläne existierten. "Die Unternehmen waren ebenfalls vorbereitet." Er fügte hinzu: "Eine fünfte Welle könnte zwar zu Einschränkungen führen, aber nicht zu einem Zusammenbruch. Es gibt keinen Grund, das anzunehmen. Es gibt Reserven. Wir sind mit unserem Latein nicht am Ende." Ohnehin werde es wohl noch bis Jahresbeginn dauern, bis sich Omikron in Deutschland voll auswirke, so der Sprecher.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

RKI meldet 140160 Corona-Neuinfektionen - Wieder Höchstwert Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Freitagmorgen vorläufig 140.160 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Wirtschaft, 21.01.2022 - 03:24) weiterlesen...

RKI meldet 133536 Corona-Neuinfektionen - Wieder Höchstwert Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen vorläufig 133.536 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Wirtschaft, 20.01.2022 - 03:30) weiterlesen...

Apotheker für Ende der PCR-Test-Pflicht Der Apothekerverband Nordrhein fordert ein Ende der PCR-Pflicht. (Wirtschaft, 20.01.2022 - 02:03) weiterlesen...

Hausärzte wollen mögliche Impfpflicht nicht boykottieren Der Chef des Hausärzteverbandes, Ulrich Weigeldt, hat zu einer möglichen allgemeinen Impfpflicht angekündigt, dass er und seine Kollegen alle Impfwilligen in ihren Arztpraxen impfen werden. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 22:03) weiterlesen...

Industrieschau - Hannover Messe wird auf Ende Mai verschoben. Aber erstmals seit 2019 findet die Hannover Messe wieder in Präsenz statt. Es wird eine abgespeckte Auflage des globalen Industrie-Branchentreffens: weniger Aussteller, weniger Fläche, weniger Tage. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 16:58) weiterlesen...

Industrieschau - Hannover Messe auf Ende Mai verschoben. Aber erstmals seit 2019 findet die Hannover Messe wieder in Präsenz statt. Es wird eine abgespeckte Auflage des globalen Industrie-Branchentreffens: weniger Aussteller, weniger Fläche, weniger Tage. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 16:50) weiterlesen...