Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, Umsätze

Das Baugewerbe in Deutschland legt weiter zu.

08.11.2019 - 09:56:35

Umsätze im Bauhauptgewerbe gestiegen

Im August 2019 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,1 Prozent höher, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Freitag mit. Die Zahl der Beschäftigten stieg in diesem Zeitraum um 1,4 Prozent.

In den ersten acht Monaten dieses Jahres stieg der Umsatz im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 6,5 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 2,1 Prozent. Im Tiefbau sanken die Umsätze im August 2019 gegenüber August 2018 um 0,7 Prozent und im Hochbau um 0,2 Prozent, so das Statistikamt weiter. Unter den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen innerhalb des gesamten Bauhauptgewerbes stiegen die Umsätze beim Bau von Straßen mit 4,5 Prozent sowie im Wirtschaftszweig "Sonstige spezialisierte Bautätigkeiten a.n.g." (zum Beispiel Gerüstbau) mit 2,6 Prozent am stärksten. Rückläufig entwickelte sich der Umsatz insbesondere im Gewerk "Rohrleitungsbau, Brunnenbau und Kläranlagenbau" mit -1,7 Prozent gegenüber August 2018, so das Bundesamt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Milliardenfusion in der Immobilienbranche: Aroundtown legt Offerte für TLG vor. Aroundtown legte am Dienstag das Ende Oktober angekündigte Übernahmeangebot für TLG vor. Die Aktionäre der TLG Immobilien sollen je Papier 3,6 Aroundtown-Aktien aus einer Kapitalerhöhung erhalten, wie beide Unternehmen am Dienstag in Berlin mitteilten. Das entspreche einem Angebotspreis von 27,66 Euro je TLG-Aktie beziehungsweise einer Prämie von 3,2 Prozent zum letzten Schlusskurs. Vorstand und Aufsichtsrat von TLG unterstützten die Offerte, für die voraussichtlich keine Mindestannahmeschwelle geplant sei. Zudem verpflichtet sich der größte TLG-Aktionär, die Ouram Holding, ihre Beteiligung von rund 28 Prozent anzudienen. BERLIN - Die beiden Gewerbeimmobilien-Konzerne Aroundtown und TLG machen bei ihrer geplanten Milliardenfusion Nägel mit Köpfen. (Boerse, 19.11.2019 - 06:55) weiterlesen...

USA: NAHB-Hausmarktindex überraschend gefallen. Der NAHB-Hausmarktindex sei um einen Punkt auf 70 Zähler gesunken, teilte die National Association of Home Builders (NAHB) am Montag in Washington mit. Analysten hatten im Schnitt einen unveränderten Wert von 71 Punkten erwartet. WASHINGTON - Die Stimmung auf dem US-Häusermarkt hat sich im November überraschend eingetrübt. (Boerse, 18.11.2019 - 16:11) weiterlesen...

Deutsche Wohnen legt Widerspruch gegen Millionen-Bußgeld ein. Nach Angaben der Datenschützer von Anfang November waren im Archiv des Unternehmens zum Teil jahrealte persönliche Daten von Mieterinnen und Mietern einsehbar, darunter Sozial- und Krankenversicherungsdaten, Arbeitsverträge sowie Informationen über ihre finanziellen Verhältnissen. BERLIN - Das Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen hat Widerspruch gegen den Bußgeldbescheid in Millionenhöhe eingelegt, den die Berliner Datenschutzbeauftragte erlassen hatte. (Boerse, 18.11.2019 - 15:47) weiterlesen...

INTERVIEW/Grand-City-Chef: Mietendeckel könnte Zukaufsmöglichkeiten eröffnen. Windfuhr hält das vom Berliner Senat geplante Einfrieren der Mieten für fünf Jahr für verfassungswidrig und stützt sich dabei auf Gutachten von Rechtsexperten. Sollte der Mietendeckel aber dennoch kommen, könnten sich Kaufgelegenheiten für sein Unternehmen ergeben, da die Begrenzung auch kleinere Privatvermieter treffen würde, glaubt er. So ist Grand City darauf spezialisiert, sanierungsbedürftige Immobilien aufzukaufen, die Wohnungen zu renovieren und dann zu einem höheren Preis zu vermieten. Grand City Properties selbst wird dem Manager zufolge wegen des geplanten Gesetzes keine Wohnungen verkaufen. LUXEMBURG - Der Chef von Grand City Properties , Christian Windfuhr, sieht im Falle einer Umsetzung des Berliner Mietendeckels Geschäftsmöglichkeiten. (Boerse, 18.11.2019 - 14:01) weiterlesen...

LEG-Chef rechnet nicht mit Mietendeckel für Nordrhein-Westfalen. "Meine Gespräche mit der Landesregierung in Nordrhein-Westfalen lassen keinen Anlass zur Sorge aufkommen", sagte Lars von Lackum dem Handelsblatt (Montagausgabe). An die Bundesregierung appellierte er, eine stetigere Wohnungspolitik zu betreiben. "Wenn wir unentwegt politische Änderungsrisiken haben, werden wir keine Investoren mehr finden, die uns für 20 oder 25 Jahre Kapital zur Verfügung stellen. DÜSSELDORF - Der Chef von LEG Immobilien sieht aktuell nicht die Gefahr eines Mietendeckels in Nordrheim-Westfalen. (Boerse, 18.11.2019 - 12:29) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Debatte über unzulässigen Mietendeckel treibt Immobiliensektor. Allen voran ging es für die Aktie von Deutsche Wohnen war führend in der kontinentalen Branchenwertung - und wurde dominiert von Deutsche Wohnen. FRANKFURT - Eine neue Debatte über eine Verfassungswidrigkeit des geplanten Berliner Mietendeckels hat am Montag des Interesse der Anleger wieder auf Immobilienaktien gelenkt. (Boerse, 18.11.2019 - 12:01) weiterlesen...