Geschäftsberichte, Lebensmittel

Darmstadt - Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021 / 2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen.

10.11.2022 - 13:00:00

Alnatura blickt trotz leichter Umsatzdelle optimistisch in die Zukunft / Weiterhin hohes Expansionstempo / Große Kundenzufriedenheit / Start des Alnatura Lieferdienstes. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet damit einen leichten Umsatzrückgang von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Alnatura Gründer und Geschäftsführer Götz Rehn blickt dennoch zuversichtlich in die Zukunft. "Nach den überdurchschnittlichen Umsatzsteigerungen in den beiden Pandemiejahren und angesichts der aktuellen Krisensituation hatten wir mit einem wesentlich stärkeren Rückgang gerechnet. Umso mehr freuen wir uns, dass unsere Kundinnen und Kunden Alnatura treu geblieben sind und mit ihrem Einkauf den Bio-Landbau und damit den Klimaschutz fördern. Insbesondere für unsere Bio-Bauern ist dies ein gutes Signal."

Alnatura Märkte: Viele Neu-Eröffnungen und Großumbauten

35 Jahre nach der Eröffnung des ersten Alnatura Super Natur Marktes in Mannheim, damals der erste Bio-Supermarkt Deutschlands, ist das Alnatura Filialnetz zum Ende des Geschäftsjahres 2021/22 auf insgesamt 147 Märkte in 14 Bundesländern angewachsen. Stärkstes Bundesland ist weiterhin Baden-Württemberg mit 35 Standorten, gefolgt von Bayern (24), Hessen (21) und Berlin (19).

Sieben neue Alnatura Super Natur Märkte wurden im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2021/2022 eröffnet: in Frankfurt-Eschersheim, Eschborn, Singen, Schwerin, Braunschweig, Nürtingen und Hildesheim. Bei sechs weiteren Märkten gab es Großumbauten, die dem Investitionsaufwand einer Neueröffnung entsprechen.

Im bereits laufenden Geschäftsjahr gingen in Kiel der erste und in Köln ein achter Alnatura Markt an den Start. Die starke Expansion wird auch in den nächsten Monaten fortgesetzt: Geplant sind Eröffnungen an vielen weiteren Standorten, unter anderem in Karlsruhe, Bad Homburg, Berlin (2x), Bad Kreuznach, Ludwigsburg, Neuenburg im Breisgau, Hürth und Lindau.

Auszeichnungen für hohe Kundenzufriedenheit

Getrieben wird das Expansionstempo von der hohen Zufriedenheit der Alnatura Kundinnen und Kunden. Diese Zufriedenheit zeigt sich 2022 in zwei renommierten Auszeichnungen: Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hatte in einer repräsentativen Studie knapp 6.500 Haushalte zum Obst- und Gemüseangebot im Einzelhandel befragt: Die Alnatura Bio-Obst- und Gemüseabteilungen wurden in der Studie zu den besten in ganz Deutschland gewählt.

Besonders gut bewertet wurde der hohe Anteil an regionalen Bio-Produkten, die Qualität, Auswahl, die fairen Preise und die kompetente Beratung. "Vor allem für unsere Mitarbeitenden in den Alnatura Märkten ist der `Fruchthandel Retail Award´ eine erfreuliche Anerkennung für ihren täglichen Einsatz", betont Geschäftsführerin Petra Schäfer.

Eine weitere Bestnote erhielten die Alnatura Märkte im diesjährigen Kundenmonitor, in dem die Meinung von knapp 9.000 Befragten zum deutschen Einzelhandel abgefragt wurde. Alnatura erreichte den 1. Platz sowohl in der Kategorie Biomärkte als auch im Gesamtranking aller Lebensmittelhändler. Zufrieden waren die Teilnehmenden insbesondere mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Maßgeblich hierfür dürften die im Februar 2022 eingeführten günstigen Dauerpreise in allen Alnatura Märkten sein.

"Günstige Preise für beste Bio-Qualität gab es bei Alnatura schon immer. Um die Preise noch transparenter zu machen und damit den Einkauf zu erleichtern, gibt es unsere Dauerpreise. Damit ist es nicht mehr nötig, wechselnde Angebote in verschiedenen Märkten zu vergleichen. Stattdessen können sich unsere Kundinnen und Kunden darauf verlassen, bei Alnatura jederzeit und bedarfsorientiert zu erschwinglichen und zugleich für die Erzeuger fairen Preisen einkaufen zu können", erläutert Petra Schäfer.

Neu: Alnatura Lieferdienst | Bio aus der Nachbarschaft

Ein Pilotprojekt mit einem eigenen Liefer- und Abholdienst startete Alnatura im Juni. Aktuell sind bereits 14 Märkte an den Standorten Berlin und Frankfurt am Main dabei. Geliefert wird von den eigenen, fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die nach Eingang der Bestellung die Einkaufstüte im Markt zusammenstellen, packen und dann mit E-Fahrzeugen im jeweiligen Stadtteil direkt nach Hause liefern. Angeboten wird fast das komplette Bio-Sortiment aus dem Alnatura Super Natur Markt: alle Trockenprodukte (verpackte Artikel) sowie sämtliche Brot- und Backwaren, Milch und Molkereiprodukte, Eier, Obst, Gemüse und Tiefkühlprodukte.

Neue Alnatura Handelspartner im In- und Ausland

Mehrere neue Handelspartner konnte Alnatura 2022 gewinnen: In Deutschland ist im April die Handelsgruppe Bünting mit über 200 Famila-, Combi- und Markant-Märkten im Emsland und in Ostfriesland hinzugekommen, außerdem der Express-Lieferdienst Gorillas. In Österreich hat der Großhändler Metro Cash&Carry seit Februar das Alnatura Sortiment gelistet. Neue Online-Händler sind Farmy in der Schweiz und Sezamo in Rumänien.

Alnatura Arbeitsgemeinschaft

Die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat sich 2022 mit 3.700 Mitarbeitenden, darunter über 300 Lernende, nicht verändert. Der Anteil der Frauen in Führungsverantwortung liegt weiterhin bei 43 Prozent.

Als Zeichen der Wertschätzung in schwierigen Zeiten erhielten die Alnatura Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Februar eine Wertschöpfungsbeteiligung in Höhe von 1.000 Euro, weitere 300 Euro werden im Januar 2023 ausgezahlt.

Für das Unternehmensprojekt "Kollegiale Zusammenarbeit" wurde Alnatura unter 200 Bewerbern im Juni mit dem "New Work Award" ausgezeichnet.

Pressekontakt:

Stefanie Neumann
Alnatura Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mail: presse@alnatura.de
Tel.: 06151/356-6000

Original-Content von: Alnatura Produktions- und Handels GmbH übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51e467

@ presseportal.de