Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tourismus, Vietnam

DA NANG - Nach drei neuen Corona-Infektionen in der Küstenstadt Da Nang lassen die vietnamesischen Behörden 80 000 Menschen aus der Millionenmetropole ausfliegen.

27.07.2020 - 11:23:24

Drei Corona-Fälle in Da Nang: Vietnam fliegt 80 000 Urlauber aus. Bei den meisten handele es sich um inländische Touristen, die in den nächsten Tagen mit Hunderten Flügen in elf vietnamesische Städte gebracht werden sollen, berichteten staatliche Medien am Montag. Auch öffentliche Veranstaltungen, Feste und religiöse Zusammenkünfte wurden in Da Nang wieder verboten. Zuvor hatte das südostasiatische Land fast 100 Tage lang keine lokale Infektion mit dem Coronavirus gemeldet.

Am Samstag war ein erster Fall bekannt geworden, mittlerweile seien zwei weitere hinzugekommen, hieß es. Nun gebe es Befürchtungen, dass die Zahl der Neuansteckungen in Da Nang in den kommenden Tagen erheblich steigen könnte. Zwei der drei Corona-Infizierten seien in kritischem Zustand, schrieben Medien unter Berufung auf die Behörden.

Der Flughafen von Da Nang ist nun zunächst für alle internationalen Verbindungen geschlossen, auch der inländische Tourismus in der beliebten Küstenstadt soll für mindestens zwei Wochen gestoppt werden. Die Metropole am Südchinesischen Meer ist vor allem für ihren langen Sandstrand bekannt, auch liegt sie nicht weit von der alten Kaiserstadt Hue.

Vietnam war wegen strenger Maßnahmen bislang sehr erfolgreich im Kampf gegen die Pandemie: Bislang wurden nur 420 Corona-Fälle bestätigt und keine Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Krise brockt Tui Milliardenverlust ein - Aktie sackt ab. Weil das Unternehmen im dritten Geschäftsquartal von April bis Juni fast alle Urlaubsangebote absagen musste, verlor es unterm Strich rund 1,4 Milliarden Euro. Dies teilte Tui am Donnerstag in Hannover mit. Ein Jahr zuvor hatten noch knapp 23 Millionen Euro Gewinn in der Zwischenbilanz gestanden. Der Umsatz sackte nun um 98,5 Prozent auf 72 Millionen Euro ab, so dass das Geld für die Deckung der Betriebskosten nicht ausreichte. HANNOVER - Der Reisestopp wegen der Corona-Pandemie hat den weltgrößten Tourismuskonzern Tui tief in die roten Zahlen gerissen. (Boerse, 13.08.2020 - 09:59) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays senkt Ziel für Easyjet auf 600 Pence - 'Equal Weight'. Kurzfristig dürften sich die angebotenen Kapazitäten und die Auslastung des Billigfliegers dynamisch entwickeln, schrieb Analystin Rishika Savjani in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Easyjet von 650 auf 600 Pence gesenkt und die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. (Boerse, 13.08.2020 - 09:40) weiterlesen...

Sixt macht Verlust und übernimmt Stationen von US-Konkurrenz. Das wichtige Geschäft an den Flughäfen sei auch weiterhin "erheblich reduziert", teilte das Unternehmen am Donnerstag in Pullach bei München mit. Seine Jahresprognose hatte Sixt bereits Anfang August zurückgezogen, eine neue gibt es nicht. PULLACH - Der Autovermieter Sixt hat im zweiten Quartal zwei Drittel weniger Umsatz erwirtschaftet und einen Verlust von 118 Millionen Euro vor Steuern gemacht. (Boerse, 13.08.2020 - 08:54) weiterlesen...

TUI AG / TUI Group: Erfolgreiche Wiederaufnahme der Reiseaktivitäten aus ... TUI Group: Erfolgreiche Wiederaufnahme der Reiseaktivitäten aus allen (Boerse, 13.08.2020 - 08:16) weiterlesen...

Bayerisches Rotes Kreuz verteidigt sich nach Panne bei Corona-Tests. Die bayerischen Hilfsorganisationen seien vom Freistaat beauftragt worden, innerhalb eines Tages fünf Teststationen zu errichten. Dabei hätten sie sich an den Vorgaben des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und der Gesundheitsämter orientiert. "Da das LGL sich nicht in der Lage gesehen hat, in dieser kurzen Zeit eine entsprechende Software zur Verfügung zu stellen, mussten die Reisenden händisch mit Formularen erfasst werden", hieß es in einer Mitteilung. MÜNCHEN - Nach der Panne bei der Übermittlung von Corona-Testergebnissen kritisiert das Bayerische Rote Kreuz (BRK) die Behörden. (Boerse, 13.08.2020 - 08:07) weiterlesen...

Frische Zahlen bei Tui - Bangen um weiteres Urlaubsgeschäft. Das Unternehmen legt in Hannover seine Zahlen zum 3. Geschäftsquartal (April bis Juni) vor, in das der so gut wie vollständige Einbruch des internationalen Tourismus während des Beginns der Viruskrise fiel. HANNOVER - Nach der wegen der Corona-Folgen wohl schwierigsten Phase in der bisherigen Konzerngeschichte zieht Tui am Donnerstag (ab 8.00 Uhr) eine erste Zwischenbilanz der vergangenen Monate. (Boerse, 13.08.2020 - 05:49) weiterlesen...