Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vermischtes, Deutsche Bischofskonferenz

Corona-Sonderkollekte erbringt mehr als 2,4 Millionen Euro

18.02.2021 - 12:07:35

Corona-Sonderkollekte erbringt mehr als 2,4 Millionen Euro. Bonn - Im vergangenen Jahr hatte die Deutsche Bischofskonferenz den 6. September als "Weltkirchlichen Sonntag des Gebets und der Solidarit?t" mit den Leidtragenden der Corona-Pandemie" ausgerufen. Ziel war es, neben einem Gedenken an die Opfer und Betroffenen der Pandemie eine Sonderkollekte durchzuf?hren, ...

Bonn - Im vergangenen Jahr hatte die Deutsche Bischofskonferenz den 6. September als "Weltkirchlichen Sonntag des Gebets und der Solidarit?t" mit den Leidtragenden der Corona-Pandemie" ausgerufen. Ziel war es, neben einem Gedenken an die Opfer und Betroffenen der Pandemie eine Sonderkollekte durchzuf?hren, um international zu helfen. Die Kollekten und Spenden erbrachten mehr als 2,4 Millionen Euro.

Erzbischof Dr. Ludwig Schick, Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz, dankte den zahlreichen Gemeinden und Einzelpersonen, dass sie so positiv auf den Kollektenaufruf reagiert und damit ihre Solidarit?t bekundet h?tten: "Viele Gemeinden haben diesen Tag als Ausdruck geistlicher Verbundenheit in der Weltkirche und der Zuwendung zu den weltweit Leidenden begangen. Sie haben die Materialien nachgefragt und f?r die Opfer der Pandemie weltweit gebetet. Daf?r danke ich von Herzen. Das gro?artige und gro?herzige Ergebnis der Kollekte wurde bereits weitergeleitet und flie?t in zahlreiche Projekte, mit denen die Hilfswerke und Orden die Not vieler Menschen lindern helfen."

Der "Weltkirchliche Sonntag des Gebets und der Solidarit?t" war von der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz initiiert worden. Bei der Vorbereitung und Durchf?hrung der Aktion kooperierte die Deutsche Bischofskonferenz mit den Hilfswerken, den Missionsorden sowie den Di?zesanverantwortlichen f?r die weltkirchliche Arbeit.

Anl?sslich dieses Tages hatte die Deutsche Bischofskonferenz Gebete, vertiefende liturgische Materialien sowie einen Aufruf zu Kollekten und Spenden den Gemeinden zugesandt und ?ber die elektronischen Medien verbreitet. Die Kirchenzeitungen und viele Pfarrbriefe haben im Vorfeld ausf?hrlich ?ber die globalen Folgen der Corona-Pandemie und den "Weltkirchlichen Sonntag des Gebets und der Solidarit?t" berichtet. Dabei konnten sie auf Projektbeispiele der Hilfswerke zur?ckgreifen.

Pressekontakt:

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz Pressestelle/?ffentlichkeitsarbeit Kaiserstra?e 161 53113 Bonn Postanschrift Postfach 29 62 53019 Bonn Tel: 0228/103-214 Fax: 0228/103-254 E-Mail: mailto:pressestelle@dbk.de Home: http://www.dbk.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/28823/4841561 Deutsche Bischofskonferenz

@ presseportal.de