Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Indikatoren, USA

CHICAGO - In der US-Region Chicago hat sich die Unternehmensstimmung im Juni nur leicht von ihrem tiefen Fall in der Corona-Krise erholt.

30.06.2020 - 15:59:24

USA: Chicago-Index erholt sich nur leicht von Corona-Schock. Der Einkaufsmanagerindex stieg zum Vormonat um 4,3 Punkte auf 36,6 Punkte, wie die regionale Einkaufsmanagervereinigung am Dienstag in Chicago mitteilte. Im Vormonat war der Indikator inmitten der Corona-Pandemie auf den tiefsten Stand seit Anfang der 1980er-Jahre gefallen. Volkswirte hatten für Juni mit einer deutlicheren Erholung auf 45,3 Punkte gerechnet.

Der Stimmungsindikator liegt immer noch deutlich unter der Expansionsschwelle von 50 Punkten. Werte oberhalb der Marke signalisieren ein Wachstum der wirtschaftlichen Aktivität, Werte darunter deuten auf eine Schrumpfung hin.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

USA: Dienstleisterstimmung erholt sich deutlich stärker als erwartet. Der Einkaufsmanagerindex des Institute for Supply Management (ISM) legte gegenüber dem Vormonat um 11,7 Punkte auf 57,1 Punkte zu, wie das Institut am Montag in Tempe mitteilte. Analysten hatten lediglich mit einem Anstieg auf 50,2 Punkte gerechnet. Im April war der Einkaufsmanagerindex angesichts der Corona-Krise auf den niedrigsten Stand seit der Finanzkrise im Jahr 2009 abgesackt. TEMPE - Die Stimmung der US-Dienstleister hat sich im Juni stärker aufgehellt als erwartet und signalisiert jetzt wieder eine Belebung der wirtschaftlichen Aktivität. (Wirtschaft, 06.07.2020 - 16:21) weiterlesen...

Forderung nach Ende der US-Visabeschränkungen für Arbeitskräfte. Die geltenden Visabeschränkungen für deutsche Arbeitskräfte müssten überdacht werden, auch um wirtschaftliche Schäden zu verhindern, forderte der CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Heider, Vorsitzender der Parlamentariergruppe USA des Bundestages und Stellvertretender Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses, am Montag. Nach Angaben seines Büros übergab er dem US-Gesandten Robin S. Quinville im Namen der 106-köpfigen Parlamentariergruppe ein entsprechendes Schreiben. BERLIN - Zahlreiche Bundestagsabgeordnete fordern ein Ende der US-Visabeschränkungen für Arbeitskräfte, die Washington wegen der Corona-Pandemie erlassen hat. (Wirtschaft, 06.07.2020 - 14:15) weiterlesen...

Eurozone: Einzelhandel erholt sich von Corona-Einbruch. Die Umsätze der Branche seien zum Vormonat um 17,8 Prozent gestiegen, teilte das Statistikamt Eurostat am Montag in Luxemburg mit. Analysten hatten im Schnitt mit einem Zuwachs um 15,0 Prozent gerechnet. Im März und April waren die Erlöse um jeweils mehr als zehn Prozent eingebrochen. Gegenüber dem Vorjahr waren die Umsätze im Mai aber immer noch rückläufig. LUXEMBURG - Der Einzelhandel in der Eurozone hat sich im Mai spürbar vom Einbruch in der Corona-Krise erholt. (Wirtschaft, 06.07.2020 - 11:02) weiterlesen...

SPD-Chef Walter-Borjans: Arbeitgeber verstecken sich teilweise hinter Corona. "Arbeitgeber verstecken sich dahinter, dass es Corona gibt. Wir erleben ja, dass das, was man schon vorher vorhatte, jetzt - mal offener, mal versteckter - mit Corona verbunden durchgezogen wird", sagte der SPD-Chef am Sonntagabend auf "Bild live". Prognosen des Unternehmensberaters Roland Berger zu Massenarbeitslosigkeit von zehn Prozent in Deutschland wies Walter-Borjans allerdings zurück und warnte davor, "den Teufel an die Wand zu malen". BERLIN - Der SPD-Parteivorsitzende Norbert Walter-Borjans hat einem Teil der Arbeitgeber vorgeworfen, die Corona-Krise als Deckmantel zu nutzen, um Mitarbeiter loszuwerden. (Wirtschaft, 06.07.2020 - 10:36) weiterlesen...

Eurozone: Sentix-Konjunkturindikator steigt drittes Mal in Folge. Die Sentix-Konjunkturerwartungen stiegen zum Vormonat um 6,6 Punkte auf minus 18,2 Zähler, wie das Analysehaus am Montag in Frankfurt bekanntgab. Während die aktuelle Lage erneut besser bewertet wurde, gingen die konjunkturellen Erwartungen leicht zurück. FRANKFURT - Die Konjunkturerwartungen von Anlegern im Euroraum haben sich im Juli zum dritten Mal in Folge von dem Corona-Einbruch erholt. (Wirtschaft, 06.07.2020 - 10:32) weiterlesen...

Spanien: Industrieproduktion erholt sich von Corona-Einbruch. Die Produktion legte im Monatsvergleich um 14,7 Prozent zu, teilte das Statistikamt INE am Montag in Madrid mit. Analysten hatten im Schnitt mit einem noch stärkeren Anstieg um 16,9 Prozent gerechnet. MADRID - Die spanische Industrieproduktion ist im Mai kräftig gestiegen und hat einen Teil des Einbruchs in der Corona-Krise wieder wettgemacht. (Wirtschaft, 06.07.2020 - 09:31) weiterlesen...