Regierungen, Deutschland

CHERBOURG - Im vergangenen Jahr haben mehr als dreimal so viele Migranten wie 2020 versucht, auf Booten den Ärmelkanal von Frankreich nach Großbritannien zu überqueren.

10.01.2022 - 14:30:30

Mehr als dreimal so viele Migranten wollten Ärmelkanal 2021 passieren. Insgesamt wurden 1360 Versuche mit insgesamt 35 382 Menschen an Bord erfasst, wie die Deutsche Presse-Agentur am Montag von der zuständigen Meerespräfektur in Cherbourg erfuhr. Mehr als 8600 Migrantinnen und Migranten retteten die französischen Sicherheitskräfte demnach im vergangenen Jahr aus Seenot. 2020 registrierten die Behörden 868 versuchte Überfahrten mit insgesamt 9551 Menschen.

Auch aus Großbritannien hatte es vor wenigen Tagen geheißen, dass 2021 etwa dreimal so viele Migranten mit dem Boot über den Ärmelkanal angekommen waren wie 2020.

Immer wieder überqueren Migranten in kleinen Schlauchbooten den Ärmelkanal. Die Überfahrt ist gefährlich, vor allem weil der Meeresarm von vielen großen Schiffen befahren wird. Im November hatte der Tod von 27 Migranten bei der Überfahrt für Entsetzen gesorgt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Regierung will Ukraine im Konflikt mit Moskau weiter unterstützen. "Wir setzen auf Diplomatie und Dialog (...). Aber gleichzeitig sind wir auf dem Weg der Verteidigung und Abschreckung", sagte US-Außenminister Antony Blinken am Freitag in Genf nach einem Gespräch mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow. Man sei weiterhin damit beschäftigt, die Verteidigung der Ukraine gegen Russland zu unterstützen. Ein Einmarsch in die Ukraine würde für Moskau "sehr schnell schwerwiegende Kosten" bedeuten, so Blinken. GENF - Die USA wollen die Ukraine im Konflikt mit Russland weiter unterstützen. (Wirtschaft, 21.01.2022 - 14:30) weiterlesen...

Blinken: Zusammenarbeit mit Moskau in einigen Bereichen möglich. "Ich glaube, dass es Bereiche gibt, in denen wir auf einer Grundlage der Gegenseitigkeit einige der Sorgen des anderen angehen können", sagte Blinken am Freitag in Genf. Als ein Beispiel nannte Blinken "eine größere Transparenz" bei militärischen Aktivitäten. Er machte aber zugleich erneut deutlich, dass bestimmte Grundsätze für die USA nicht verhandelbar seien. Dazu gehöre etwa die "Politik der offenen Tür" der Nato. Russland fordert unter anderem ein Ende der Osterweiterung des Verteidigungsbündnisses. GENF - US-Außenminister Antony Blinken sieht nach dem Krisengespräch mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow zum Ukraine-Konflikt Bereiche für eine mögliche Zusammenarbeit mit Moskau. (Wirtschaft, 21.01.2022 - 14:28) weiterlesen...

FDP-Fraktionsvize pocht auf 'grünes' EU-Label für Gaskraftwerke. "Investitionen in Gas sind nachhaltig, wenn langfristig der Umstieg auf klimafreundlichen Wasserstoff sichergestellt ist", sagte Köhler am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Deutschland sei "gut beraten, zwischen Gas und Kernenergie zu unterscheiden". Die Aufnahme von Gas in die sogenannte EU-Taxonomie sei auch eine Frage der Versorgungssicherheit in Deutschland. "Ohne einen massiven Zubau an Gaskraftwerken kann die Versorgungssicherheit nicht gewährleistet werden", sagte Köhler. BERLIN - Der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Lukas Köhler spricht sich deutlich für die Einstufung von Gas als nachhaltige Investition auf EU-Ebene aus. (Boerse, 21.01.2022 - 14:23) weiterlesen...

Ampel-Abgeordnete kündigen Entwurf für Corona-Impfpflicht an. Die Gruppe spricht sich für eine Pflicht ab 18 Jahren aus, sie will nach der für nächsten Mittwoch geplanten Orientierungsdebatte im Parlament an einem Entwurf dazu arbeiten, wie es in einem am Freitag bekannt gewordenen Schreiben heißt. Es liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. BERLIN - Sieben Abgeordnete der Koalitionsfraktionen von SPD, FDP und Grünen haben einen ersten Gesetzentwurf für die Einführung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht angekündigt. (Boerse, 21.01.2022 - 14:19) weiterlesen...

Rekordwert in Polen: Mehr als 36 000 Corona-Neuinfektionen. Innerhalb von 24 Stunden kamen 36 665 neue Fälle hinzu, wie das Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte. Dies ist der höchste Wert seit Beginn der Pandemie. Im selben Zeitraum starben 248 Menschen in Zusammenhang mit dem Virus. Polen hat rund 38 Millionen Einwohner. WARSCHAU - Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Polen hat einen Rekordwert erreicht. (Wirtschaft, 21.01.2022 - 14:18) weiterlesen...

Niederlande erwägen Waffenhilfe an Ukraine. Eine entsprechende Bitte des Landes werde wohlwollend geprüft, sagte Außenminister Wopke Hoekstra am Donnerstagabend im Parlament in Den Haag nach einem Bericht der Nachrichtenagentur ANP. Die Ukraine hatte am Donnerstag um Militärhilfe geben. Eine Mehrheit des Parlaments unterstützt dem Bericht zufolge die Lieferungen. DEN HAAG - Die Niederlande erwägen, Verteidigungswaffen an die Ukraine zu liefern. (Boerse, 21.01.2022 - 14:13) weiterlesen...