Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

CANBERRA - Australien hat am Mittwoch einen Rekord bei der Ausbreitung des Coronavirus verzeichnet.

22.07.2020 - 09:29:27

Australien hat nach erstem Rückgang nun Rekord bei Corona-Zahlen. Innerhalb von 24 Stunden seien landesweit 502 Neuinfektionen registriert worden - so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie, sagte der leitende Gesundheitsbeamte Michael Kidd vor Journalisten. Der Großteil dieser Infizierten lebt in der Millionenstadt Melbourne.

Zwischenzeitlich war die Zahl der Neuinfektionen in Australien stark zurückgegangen. "Am 9. Juni - vor nur sechs Wochen - haben wir lediglich zwei neue Fälle registriert. Das zeigt, wie schnell Ausbrüche auftreten und sich ausbreiten können", so der Experte. Der bisherige Höchststand war am 28. März mit 469 neuen Fällen vermeldet worden.

Allein in Victoria, der am schlimmsten betroffenen Region, gab es nun seit Dienstag 484 Neuinfektionen - fast alle davon in Melbourne. In dem Bundesstaat im Südosten des Landes war nach einem Anstieg der Infektionszahlen vor zwei Wochen erneut ein sechswöchiger Lockdown verhängt worden. In der Nacht zum Donnerstag tritt in der Metropole Melbourne zudem eine allgemeine Maskenpflicht in Kraft. Bei Zuwiderhandeln drohen Geldbußen in Höhe von 200 australischen Dollar (124 Euro). Fast ganz Victoria ist praktisch vom Rest des Landes abgeriegelt.

In Australien mit seinen rund 25 Millionen Einwohnern stieg die Zahl der Corona-Infektionen damit auf knapp 13 000. Die Zahl der in Verbindung mit Covid-19 gestorbenen Menschen lag bei 128.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Ausbruch im Amateurfußball: Rund 400 Menschen in Quarantäne. Inzwischen gebe es im Umfeld der betroffenen Fußballmannschaften 14 nachgewiesene Infektionsfälle, sagte ein Sprecher des Landkreises am Freitag. Den Ausbruch unter den Amateurfußballern eingerechnet, zählt der Landkreis insgesamt derzeit 125 "aktive" Infektionsfälle - also Menschen, die sich nachweislich mit dem Virus angesteckt haben beziehungsweise erkrankt sind und noch nicht als genesen gelten oder sich nach einer Infektion noch in häuslicher Isolation befinden. Im gesamten Landkreis seien rund 1000 Kontaktpersonen in häuslicher Isolation, sagte der Sprecher. Da hierzu vor allem Schüler und Lehrer gehörten, seien insgesamt zehn Schulen betroffen. GELNHAUSEN - Nach einem Covid-19-Ausbruch bei Amateurfußballern in und um Gelnhausen sind mittlerweile nach Angaben des Main-Kinzig-Kreises rund 400 Kontaktpersonen in Quarantäne. (Wirtschaft, 18.09.2020 - 12:13) weiterlesen...

Cloppenburg überschreitet Corona-Grenzwert - Konsequenzen erwartet. Am Freitag wurden 61,5 neue Infektionen auf 100 000 Einwohner in der vergangenen Woche gemeldet, teilte das Sozialministerium in Hannover mit. Ab einem Wert von mehr als 50 müssen verstärkte Schutzmaßnahmen eingeleitet werden. Was das für die Menschen in Cloppenburg bedeutet und ob es nun weitere Einschränkungen im öffentlichen Leben gibt, will der Kreis am Mittag bekanntgeben. HANNOVER/CLOPPENBURG - Der Landkreis Cloppenburg hat den 7-Tages-Grenzwert bei Corona-Neuinfektionen überschritten. (Wirtschaft, 18.09.2020 - 12:04) weiterlesen...

Bundesregierung bessert bei Hilfen für den Mittelstand nach. Die Hilfen werden wie von der Koalition bereits angekündigt bis Jahresende fortgesetzt. Das teilten Wirtschaftsministerium, Finanz- sowie Innenministerium am Freitag in Berlin mit. BERLIN - Die Bundesregierung bessert in der Corona-Krise bei Überbrückungshilfen für kleine und mittelständische Firmen nach. (Wirtschaft, 18.09.2020 - 11:46) weiterlesen...

WDH/Arbeitsschutzkontrollgesetz: Fleischwarenindustrie fordert Öffnung (Jahreszahl im 3. Satz des 2. Absatzes korrigiert: 2021 rpt 2021) (Boerse, 18.09.2020 - 11:45) weiterlesen...

Knapp unter 2000 Corona-Neuinfektionen. Innerhalb eines Tages haben die Gesundheitsämter in Deutschland 1916 neue Corona-Infektionen gemeldet, wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Freitagmorgen mitteilte. BERLIN - Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist einen Tag nach dem Erreichen des höchsten Wertes seit April unter der Marke von 2000 geblieben. (Wirtschaft, 18.09.2020 - 11:39) weiterlesen...

Arbeitsschutzkontrollgesetz: Fleischwarenindustrie fordert Öffnung. Die ab 2021 geltenden Regeln sollen nach den massenhaften Corona-Infektionen in Schlachthöfen und Zerlegebetrieben den Einsatz von Leih- und Zeitarbeitnehmern unterbinden. Verbandspräsidentin Sarah Dhem sieht ihre etwa 120 Verbandsmitglieder, darunter zahlreiche Wurstproduzenten, zu Unrecht mit den großen Schlacht- und Zerlegebetrieben in einen Topf geworfen. "Uns verbindet nur das Wort 'Fleisch'", sagte Dhem am Freitag gegenüber Journalisten. Ihr Verband vertritt 120 der etwa 200 Betriebe der Branche. BONN - Der Bundesverband der deutschen Fleischwarenindustrie fordert von der Politik Änderungen beim Arbeitschutzkontrollgesetz. (Boerse, 18.09.2020 - 11:33) weiterlesen...