Energie, Livemeldung

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hofft darauf, im Streit um einen europaweiten Gaspreisdeckel beim EU-Energieministerrat eine Kampfabstimmung vermeiden zu können.

19.12.2022 - 09:07:09

Habeck will Kampfabstimmung zu EU-Gaspreisdeckel vermeiden

Es sei "nicht wünschenswert", dass Deutschland mit qualifizierter Mehrheit überstimmt werde, sagte er am Montag vor den Beratungen in Brüssel. Deutschlands Bedenken seien "begründet".

Er rate zu "klugen, durchdachten politischen Entscheidungen". Zudem sei der "Geist des letzten Jahres eigentlich einer des konsensualen gewesen". Man habe versucht, Kampfabstimmungen zu vermeiden. Er strebe eine gemeinsame Einigung an. Wenn es aber zu einer Abstimmungsniederlage für Deutschland kommen sollte, werde man damit leben müssen, so Habeck. Es wird erwartet, dass der Gaspreisdeckel für alle Mitgliedsländer am Montag auf den Weg gebracht wird. Die Staats- und Regierungschefs hatten sich bei ihrem Gipfel am Donnerstag für eine Einigung ausgesprochen. Die konkrete Ausgestaltung ist aber noch völlig offen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte sich zuletzt für eine möglichst hohe Preisobergrenze für den Großhandel ausgesprochen, die nach Möglichkeit "niemals relevant" werden solle. Andere EU-Staaten drängen aber auf ein schärferes Instrument.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Wissing macht bei Verbrenner-Aus für Lkw Rückzieher Nach Kritik aus der Union hat Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) klargestellt, dass er Verbrennermotoren in Lastwagen ab 2035 nicht verbieten will. (Wirtschaft, 06.02.2023 - 17:39) weiterlesen...

Ampel unterstützt Scholz` Windrad-Plan In den Ampel-Fraktionen gibt es großen Rückhalt für die Ankündigung des Kanzlers, den Ausbau der Windkraft bis 2030 zu beschleunigen. (Wirtschaft, 05.02.2023 - 20:36) weiterlesen...

Scholz kündigt Plan zum Windkraft-Ausbau an Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat einen bundesweiten Plan zum Ausbau der Windkraft angekündigt. (Wirtschaft, 05.02.2023 - 08:19) weiterlesen...

Länder fordern schnelle Hilfsregelung für Öl- und Pelletheizungen Die Landesregierungen machen Druck auf Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne), die Härtefall-Hilfen für Haushalte mit Öl- und Gasheizungen zügig auf den Weg zu bringen. (Wirtschaft, 03.02.2023 - 01:03) weiterlesen...

Wüst kritisiert ausbleibende Energie-Härtefallhilfen NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat die Bundesregierung dafür kritisiert, entgegen ihrer Zusagen nicht für eine Entlastung von kleinen und mittleren Unternehmen gesorgt zu haben, die mit Öl und Pellets heizen. (Wirtschaft, 02.02.2023 - 02:04) weiterlesen...

Verband für Erneuerbare will schnelle Antwort auf US-Subventionen Der "Bundesverband Erneuerbare Energien" (BEE) fordert eine schnelle Umsetzung der EU-Antwort auf den "Inflation Reduction Act" (IRA) der USA, mit dem US-Präsident Joe Biden insbesondere in erneuerbare Energien und Wasserstoff investiert. (Wirtschaft, 01.02.2023 - 15:23) weiterlesen...