Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Umweltschutz, Wirtschaftsminister

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will den Transformationsprozess der deutschen Industrie finanziell unterstützen.

14.06.2021 - 09:19:40

Wirtschaftsminister verspricht Industrie massive Klimaschutz-Hilfen

"Wenn Klimaschutzmaßnahmen Unternehmen im internationalen Wettbewerb einseitig behindern, dann muss die Politik hierbei flankieren. Daran besteht für mich nicht der geringste Zweifel", sagte Altmaier dem "Handelsblatt".

Der Minister sicherte zu, die Hilfen nicht auf Investitionszuschüsse zu beschränken: "Wir müssen und werden in der Tat sicherstellen, dass auch der Produktionsprozess wettbewerbsfähig bleibt", sagte er. Damit greift er eine zentrale Forderung der Wirtschaft auf. Der Staat sei gefragt, wenn es darum gehe, zukunftsfähige Arbeitsplätze und nachhaltige Wertschöpfung im Land zu halten, sagte Altmaier. "Den ersten Schritt tun wir gerade, indem wir die Investitionen massiv unterstützen. Der zweite Schritt wird dann die operativen Kosten betreffen", ergänzte er. Bund und Länder hatten kürzlich acht Milliarden Euro für Investitionen in Aussicht gestellt, die den Einsatz von grünem Wasserstoff betreffen. Der Forderung von Grünen-Chefin Annalena Baerbock, die Hilfen für die Transformation später von den Unternehmen zurück zu fordern, lehnte Altmaier ab. "Das halte ich für kontraproduktiv", sagte er mit Blick auf Baerbocks Vorstoß. Die Pläne der EU-Kommission zur Einführung eines CO2-Grenzausgleichs sieht Altmaier positiv. Er begrüße den entsprechenden Vorschlag der Kommission, sagte er. "Wir müssen aber in jedem Fall darauf achten, einen Grenzausgleich WTO-konform auszugestalten", ergänzte er.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Ifo-Institut - Zwei Drittel der Industriefirmen leiden unter Materialmangel. Die Klagen werden lauter. Von Holz und Kunststoffgranulat über Stahl bis zu Elektronik-Chips - querbeet fehlen der Wirtschaft gegenwärtig Rohstoffe. (Wirtschaft, 02.08.2021 - 19:22) weiterlesen...

Ifo-Institut - Zwei Drittel der Industrie leidet unter Materialmangel. Engpässe und Probleme bei Vorlieferungen werden zunehmend zu einem Problem bei der Produktion. Noch können viele Unternehmen auf ihre Lagerbestände zurückgreifen - doch allmählich leeren sich auch die. (Wirtschaft, 02.08.2021 - 11:38) weiterlesen...

Einzelhandelsumsatz im Juni gestiegen Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im Juni 2021 kalender- und saisonbereinigt real 4,2 Prozent und nominal 4,6 Prozent mehr umgesetzt als im Vormonat. (Wirtschaft, 02.08.2021 - 08:08) weiterlesen...

Siemens stellt sich auf schwierige Software-Umstellung ein Der Siemens-Konzern stellt sich auf eine schwierige Umstellung seines Softwaremodells ein. (Wirtschaft, 02.08.2021 - 07:12) weiterlesen...

Finanzminister erwägt Corona-Hilfen bis ins nächste Jahr Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat sich dafür ausgesprochen, die Corona-Hilfen mindestens bis Jahresende zu verlängern. (Wirtschaft, 31.07.2021 - 08:59) weiterlesen...

Biontech schafft hunderte neue Stellen Das Mainzer Unternehmen Biontech, das gemeinsam mit Pfizer den ersten zugelassenen Corona-Impfstoff entwickelt hatte, plant in den kommenden Monaten einen umfangreichen Stellenaufbau. (Wirtschaft, 31.07.2021 - 08:03) weiterlesen...