Umweltschutz, Nahrungsmittel

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) warnt angesichts der neuen Veröffentlichung des Weltklimarats davor, Landwirte beim Klimaschutz übermäßig zu belasten.

08.10.2018 - 15:44:29

Klöckner warnt nach Klimabericht vor Druck auf Landwirte

"Um unsere Lebensmittel zu produzieren, wird der Ausstoß von Treibhausgasen ? anders als in anderen Branchen ? nie komplett zu verhindern sein", sagte Klöckner dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgaben). "Der Land- und Forstwirtschaft kommt beim Klimaschutz eine herausgehobene Rolle zu: Sie tragen aktiv zur Verringerung von Treibhausgasen bei. Boden, Wald und Holz nehmen Kohlenstoffdioxid auf und bremsen somit den Anstieg. Deshalb sind Land- und Forstwirtschaft Teil der Lösung, was den Klimaschutz betrifft", so Klöckner.

Zudem verwies die CDU-Politikerin auf die Auswirkungen des Klimawandels für Landwirte: "Die Landwirtschaft selbst ist unmittelbar vom Klimawandel betroffen und muss darauf reagieren. Das haben wir in diesem Sommer gesehen", sagte die Ministerin. Die CDU-Politikerin sieht jedoch durchaus Klimaschutzpotentiale der Land- und Forstwirtschaft. "Wir wollen Ressourcen sparen und effizienter produzieren. Ich sehe hier hohes Einsparpotenzial durch Digitalisierung und precision farming, also dem zielgenauen Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln durch digitale Techniken", so Klöckner.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de