Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, Seehofers

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) stößt mit seinem Gesetzesvorhaben, die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen zu erschweren, in der eigenen Fraktion auf Widerstand.

01.08.2020 - 17:54:52

Seehofers bekommt für Umwandlungsverbot Gegenwind aus eigenen Reihen

"Der Ansatz ist falsch", sagte der Sprecher der Unionsfraktion für Recht und Verbraucherschutz, Jan-Marco Luczak, dem Tagesspiegel (Sonntagausgabe). "Wir müssen den Menschen helfen, eine Eigentumswohnung zu kaufen statt zu verhindern, dass solche Wohnungen auf den Markt kommen."

Seehofer will die Länder ermächtigen, in Gegenden mit knappem Wohnraum die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen für fünf Jahre zu verbieten. Nur ausnahmsweise sollen die Behörden eine solche Umwandlung doch genehmigen, etwa wenn Familienangehörige einziehen wollen, die Wohnung vererbt wird oder wenn sich die Vermieter verpflichten, mindestens zwei Drittel der Wohnungen an die bisherigen Mieter zu verkaufen. Das Gesetz soll Mieter vor Verdrängung schützen. Der Entwurf soll im Herbst ins Kabinett, das Gesetz soll 2021 in Kraft treten, sagte eine Sprecherin des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat dem Tagesspiegel. Zahlen darüber, wie viele Wohnungen im vergangenen Jahr umgewandelt worden sind, gibt es nach Angaben der Bundesregierung nur für Berlin. In der Hauptstadt waren es im vergangenen Jahr 12.689 Wohnungen, 2018 waren 12.836 Miet- in Eigentumswohnungen umgewandelt worden, teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen auf Anfrage mit. "Allein seit 1991 sind in Berlin 280.000 Miet- zu Eigentumswohnungen geworden", sagte der Geschäftsführer des Berliner Mietervereins, Reiner Wild, dem Tagesspiegel.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Immobilienwirtschaft gegen Mietendeckel für Gewerbeimmobilien Die deutsche Immobilienwirtschaft hat den Vorschlag von Linken-Chef Bernd Riexinger zur Einführung eines Mietendeckels für Gewerbeimmobilien vehement zurückgewiesen. (Wirtschaft, 03.08.2020 - 20:43) weiterlesen...

Waldbrand in Südkalifornien weitet sich aus. Die Flammen im Bezirk Riverside County, rund 130 Kilometer östlich von Los Angeles, hatten sich bis Montag auf eine Fläche von gut 107 Quadratkilometern ausgedehnt. Nach Angaben der Feuerwehr waren knapp 2300 Helfer im Einsatz. Bis zum Montagmorgen (Ortszeit) konnte das Feuer nur zu fünf Prozent unter Kontrolle gebracht werden. LOS ANGELES - Der erste große Waldbrand des Jahres im US-Bundesstaat Kalifornien hat sich weiter ausgebreitet. (Boerse, 03.08.2020 - 20:17) weiterlesen...

USA: Bauausgaben sinken überraschend. Gegenüber dem Vormonat fielen sie um 0,7 Prozent, wie das US-Handelsministerium am Montag in Washington mitteilte. Analysten hatten mit einem Zuwachs um 1,0 Prozent gerechnet. Bereits im Vormonat waren die Bauausgaben um revidierte 1,7 Prozent gefallen, nachdem zunächst ein Rückgang von 2,1 Prozent ermittelt worden war. WASHINGTON - In den USA sind die Bauausgaben im Juni überraschend gesunken. (Wirtschaft, 03.08.2020 - 16:30) weiterlesen...

VONOVIA IM FOKUS: Immobilienkonzern setzt weiter auf Zukäufe. Nach Milliarden-Zukäufen in Schweden und Österreich sowie einem kleineren Anteilskauf in Frankreich folgte vor kurzem der Einstieg in den niederländischen Wohnimmobilienmarkt. Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie bekam Vonovia zwar bislang kaum zu spüren. Allerdings weht dem Unternehmen wegen steigender Mieten auf dem deutschen Heimatmarkt schon seit längerem ein kräftiger Wind entgegen: Die Mietpreisbremse wurde verlängert und in Berlin wurde der Mietendeckel eingeführt. Was bei Vonovia los ist, was die Analysten sagen und wie die Aktie zuletzt gelaufen ist. BOCHUM - Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia treibt seine Expansion im Ausland voran. (Boerse, 03.08.2020 - 16:02) weiterlesen...

Altmaier will Ladensterben in Innenstädten verhindern. "Wir müssen Konzepte zur Wiederbelebung der Innenstädte entwickeln", sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. "Wir wollen verhindern, dass es zu einem Sterben der Geschäfte in den Innenstädten kommt." Dabei setzt er vor allem auf Digitalisierung, um Einzelhändler zu stärken und das Shoppen und Verweilen für Kunden in den Stadtzentren attraktiver zu machen. BERLIN - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will in der Corona-Krise Pleiten von kleineren Läden in Innenstädten verhindern. (Boerse, 03.08.2020 - 06:34) weiterlesen...

Riexinger fordert Mietendeckel für Gewerbeimmobilien. "Die Bundesregierung muss ein Rahmengesetz erlassen, nach dem Kommunen für Stadtgebiete mit angespannten Gewerberaummärkten einen Mietendeckel für Gewerbeimmobilien einführen dürfen", sagte Riexinger dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Montag). BERLIN - Linken-Parteichef Bernd Riexinger fordert angesichts des Anstiegs von Mieten und Leerständen in deutschen Innenstädten einen Mietendeckel für Gewerbeimmobilien. (Boerse, 03.08.2020 - 05:42) weiterlesen...