Energie, Scholz

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) fordert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) auf, beim Ausbau der Stromtrassen mehr Tempo zu machen, um die Energiewende nicht zu gefährden.

17.05.2019 - 07:18:45

Scholz fordert mehr Tempo beim Stromnetzausbau

"Die Politik darf bei dieser wichtigen Zukunftsaufgabe nicht bloß Beobachter bleiben. Deshalb dringe ich darauf, bis Ende der Legislaturperiode verbindlich den Netzausbau bis 2038 zu beschließen", sagte Scholz dem Nachrichtenmagazin Focus.

Er wünsche sich bei diesem Thema "mehr Ehrgeiz", so der Finanzminister weiter. Die Energiewende sei ein Vorhaben "ohne Beispiel in anderen wichtigen Industrieländern". Der SPD-Politiker erneuerte zugleich das Versprechen, die vom Kohleausstieg betroffenen Bundesländer finanziell zu unterstützen. "Wir wollen die Kohleländer nicht alleinlassen. Wir sprechen über einen Zeitraum von 20 Jahren bis zum vollständigen Kohleausstieg, und die Kosten werden auf diesen langen Zeitraum verteilt", sagte Scholz dem Nachrichtenmagazin Focus.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Neuer Negativrekord bei Ausschreibungen für Windenergie Bei der zweiten Ausschreibungsrunde für Windenergie an Land haben sich gerade einmal 20 Prozent der teilnahmeberechtigten Projekte beworben. (Wirtschaft, 24.05.2019 - 09:24) weiterlesen...

Schäuble fordert entschlossenere Klimapolitik der Bundesregierung. "Wir brauchen Entscheidungen, in der Klimapolitik wie anderswo", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Freitag). BERLIN - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat eine entschlossenere Klimapolitik der Bundesregierung gefordert. (Boerse, 24.05.2019 - 06:19) weiterlesen...

Niedersachsens Energieminister betont Bedeutung des Netzausbaus. Der Dialog über die Akzeptanz sei wichtig, sagte Lies der Deutschen Presse-Agentur vor einem Treffen der Energieminister am Freitag in Hannover. "Aber wir müssen auch alle den Rücken mal gerade machen und sagen: Wir brauchen den Netzausbau. HANNOVER - Niedersachsens Energie- und Umweltminister Olaf Lies (SPD) hat trotz Widerständen bei den Bürgern vor Ort die Bedeutung des Stromnetz-Ausbaus hervorgehoben. (Boerse, 24.05.2019 - 06:13) weiterlesen...

Energieminister beraten in Hannover über Netzausbau. Daran nehmen Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und die Energieminister aller Bundesländer teil. HANNOVER - Die Weiterentwicklung der erneuerbaren Energien und der Netzausbau sind Themen bei einem Treffen der Energieminister am Freitag in Hannover (14.00 Uhr). (Boerse, 24.05.2019 - 05:47) weiterlesen...

Iran fordert von Deutschland umgehende Umsetzung des Atomabkommens. "Die Zurückhaltung des Irans hat auch ein Ende", sagte Irans Vize-Außenminister Abbas Araghchi am Donnerstag bei einem Treffen mit dem politischen Direktor im Auswärtigen Amt, Jens Plötner. Deutschland sowie die anderen Vertragspartner seien verpflichtet, trotz des US-Ausstiegs den Deal umgehend umzusetzen, sagte der Vizeminister nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Irna. TEHERAN - Der Iran hat von Deutschland die umgehende Umsetzung des Wiener Atomabkommens von 2015 gefordert. (Boerse, 23.05.2019 - 21:23) weiterlesen...

Pipelinebetreiber: Russische Öllieferungen zum 9. Juni wieder möglich. WARSCHAU - Die wegen Verschmutzungen seit etwa vier Wochen unterbrochenen Lieferungen russischen Öls nach Europa könnten im Juni wiederaufgenommen werden. Der Öltransport sei zum 9. Juni möglich, sofern die Reklamationen deutscher und polnischer Raffinerien bestätigt werden, teilte der polnische Pipelinebetreiber PERN am Donnerstag nach Gesprächen polnischer, russischer und deutscher Betreiber in Warschau mit. Pipelinebetreiber: Russische Öllieferungen zum 9. Juni wieder möglich (Boerse, 23.05.2019 - 18:58) weiterlesen...