Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Haushalt, Steuern

BRÜSSEL - Nach jahrelangem Vorlauf nimmt die Europäische Staatsanwaltschaft am Dienstag ihre Ermittlungsarbeit gegen Betrug mit EU-Geldern auf.

01.06.2021 - 05:33:26

Europäische Staatsanwaltschaft startet Ermittlungsarbeit. Bei der neuen Strafverfolgungsbehörde machen zunächst 22 der 27 EU-Staaten mit. Ziel ist, Straftaten zulasten des EU-Haushalts und damit der Steuerzahler einzudämmen.

Die Europäische Staatsanwaltschaft war bereits 2017 beschlossen worden. Sie hat ihren Sitz in Luxemburg. Geleitet wird die Behörde von der rumänischen Generalstaatsanwältin Laura Codruta Kövesi. Die teilnehmenden Staaten entsenden Staatsanwälte. Aus Deutschland gehört der Rostocker Oberstaatsanwalt Andrés Ritter dazu. Die EU-Kommission rechnet damit, dass jährlich etwa 3000 Fälle untersucht werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Neues Instrument zur Förderung grünen Wasserstoffs geht an den Start. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sprach am Montag von einem "historischen Projekt" und einem bislang fehlenden Bindeglied für das Gelingen der Wasserstoffstrategie, die als einer der wichtigsten Bausteine in der Klimapolitik gilt. BERLIN/HAMBURG - Mit der Stiftung H2Global als neuem Förderinstrument soll in den kommenden Jahren ein funktionierender internationaler Markt für grünen Wasserstoff aufgebaut werden. (Wirtschaft, 14.06.2021 - 14:19) weiterlesen...

Ideensammlung für Unions-Wahlprogramm - Diskussion über Entlastungen. In einer Ideensammlung für das gemeinsame Wahlprogramm von CDU und CSU heißt es etwa: "Wir wollen den Arbeitnehmerpauschbetrag auf 1250 Euro erhöhen, um vor allem Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit niedrigen und mittleren Einkommen zu entlasten." Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vom Montag ist aber unklar, ob solche Entlastungen am Ende tatsächlich im Wahlprogramm stehen werden. Vieles stehe unter Finanzvorbehalt, hieß es. BERLIN - In der Union wird für den Fall eines Sieges bei der Bundestagswahl im September über Entlastungen von Bürgern und Unternehmen diskutiert. (Wirtschaft, 14.06.2021 - 14:01) weiterlesen...

Studie: Rekordminus in gesetzlicher Krankenversicherung droht. Bis 2025 könnte es der Studie im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit zufolge 27,3 Milliarden Euro betragen. Die wachsende Finanzlücke bedrohe die Handlungsfähigkeit der gesetzlichen Krankenversicherung, teilte der Vorstandschef der DAK-Gesundheit, Andreas Storm, am Montag mit. "Wenn jetzt nicht gehandelt wird, droht den Versicherten schon 2023 der historisch größte Beitragssprung." Der durchschnittliche Zusatzbeitrag könnte um 1,6 Prozentpunkte steigen. HAMBURG - Der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland droht nach einer Untersuchung des Iges Instituts ein Rekorddefizit. (Wirtschaft, 14.06.2021 - 06:14) weiterlesen...

G7-Staaten wollen globale Mindeststeuer schnell vorantreiben. Zum Abschluss des G7-Gipfels im englischen Carbis Bay stellten sich die Staats- und Regierungschefs in ihrem Kommuniqué hinter den Beschluss ihrer Finanzminister über eine Einführung der 15-prozentigen Mindeststeuer und die Verteilung von Steuerrechten. CARBIS BAY - Die reichen Industrienationen (G7) wollen mit der größeren Staatengruppe der G20-Wirtschaftsmächte bis Juli eine Einigung über die globale Mindeststeuer für internationale Konzerne erreichen. (Wirtschaft, 13.06.2021 - 16:31) weiterlesen...

Zukunft von Trumps Mauer-Milliarden: Biden-Regierung stellt Pläne vor. Für solche Zwecke war das Geld, das Trump aus dem Verteidigungshaushalt für die Grenzwälle umwidmen ließ, auch ursprünglich vorgesehen, wie das Weiße Haus und das Pentagon am Freitag (Ortszeit) mitteilten. Biden hatte im Januar als eine seiner ersten Amtshandlungen die Finanzierung für Trumps Projekt ausgesetzt. WASHINGTON - Die Regierung von US-Präsident Joe Biden will mit 2,2 Milliarden US-Dollar, die sein Vorgänger Donald Trump in den Mauerbau an der Grenze zu Mexiko stecken wollte, Dutzende Bauvorhaben des US-Militärs in den USA und weltweit finanzieren. (Wirtschaft, 12.06.2021 - 10:41) weiterlesen...

Laschet und Söder versprechen Wirtschaft Steuersenkungen. "Je besser es den Unternehmen geht, desto mehr wird auch der Staat für seine staatlichen Aufgaben haben", sagte Kanzlerkandidat Armin Laschet am Freitag beim "Tag des deutschen Familienunternehmens" in Berlin. Der CDU-Chef sagte mit Blick auf Forderungen der Grünen und der SPD nach einer Vermögensteuer, es gehe um einen Grundsatzstreit. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sprach sich vor allem für deutlich mehr Tempo beim Ausbau der Infrastruktur und des Ökostroms aus. "Deutschland muss schneller werden", sagte er. BERLIN - Die Union hat Unternehmen im Falle eines Sieges bei der Bundestagswahl umfassende Steuererleichterungen in Aussicht gestellt. (Wirtschaft, 11.06.2021 - 16:02) weiterlesen...