Haushalt, Steuern

BRÜSSEL - Die Euro-Finanzminister haben sich auf einen Kompromiss zur Reform der Währungsunion geeinigt.

04.12.2018 - 08:29:24

Eurogruppe einigt sich auf Reformschritte. "Wir haben einen Deal", teilte ein Sprecher von Eurogruppen-Chef Mário Centeno am Dienstagmorgen nach etwa 16-stündigen Verhandlungen in Brüssel mit. Details wurden zunächst nicht genannt. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) teilte auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit: "Nach knapp 16 Stunden Verhandlungen in der Eurogruppe haben wir ein Ergebnis - ein gutes.

Zuletzt hatte sich bei der geplanten Stärkung des Euro-Rettungsschirms ESM und der Bankenabwicklung in Europa eine Einigung abgezeichnet. Strittig war ein von Deutschland und Frankreich befürwortetes Eurozonen-Budget. Für Dienstagmorgen wurde eine Pressekonferenz angesetzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Griechischer Haushalt: 'Almosen sind keine Wirtschaftspolitik'. "Almosen zu geben, ist keine Wirtschaftspolitik", hieß es. Der Chef der größten Oppositionspartei Nea Dimokratia, Kyriakos Mitsotakis, warf Regierungschef Alexis Tsipras vor, nicht im Interesse des Volkes, sondern nur der Partei zu agieren. "Dies wird Ihr letzter Haushalt sein", sagte Mitsotakis an die Adresse des Ministerpräsidenten. ATHEN - Die Opposition im griechischen Parlament hat kurz vor der Abstimmung zum Haushalt 2019 am Dienstag das geplante Budget scharf kritisiert. (Wirtschaft, 18.12.2018 - 19:07) weiterlesen...

Altmaier äußert sich zurückhaltend zu Frankreichs Budgetplänen. "Darüber gibt es jetzt noch gar keine Klarheit", sagte Altmaier am Dienstag während eines Besuchs in Paris. "Wir diskutieren hier keine hypothetischen Fragen." Alle hätten ein Interesse daran, dass die EU-Regeln eingehalten würden. PARIS - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich zurückhaltend zu Frankreichs Ankündigung geäußert, die europäische Defizit-Obergrenze zu reißen. (Wirtschaft, 18.12.2018 - 13:53) weiterlesen...

ROUNDUP/Begehrter Zuschuss: Fast 50 000 Baukindergeld-Anträge BERLIN - Es ist wegen der hohen Kosten umstritten, soll aber Familien in Zeiten steigender Bau- und Immobilienpreise beim Erwerb von Eigentum helfen: Drei Monate nach Einführung des Baukindergelds haben bereits 47 741 Familien in Deutschland die Leistung beantragt. (Wirtschaft, 18.12.2018 - 13:33) weiterlesen...

LBBW-Chefvolkswirt Burkert blickt optimistisch auf 2019. "Die Konjunktur läuft immer noch gut", sagte Burkert der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Dienstag in Frankfurt. Sowohl das Chaos rund um den Brexit in Europa als auch der Handelskonflikt zwischen China und den USA werden letztlich wohl nicht eskalieren. Seine Erwartung für das Wachstum der Weltwirtschaft im kommenden Jahr liege bei drei bis vier Prozent. FRANKFURT - Trotz zahlreicher weltpolitischer Risiken blickt Chefvolkswirt Uwe Burkert von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) zuversichtlich auf die wirtschaftliche Situation im kommenden Jahr. (Wirtschaft, 18.12.2018 - 08:16) weiterlesen...

Fast 50 000 Baukindergeld-Anträge in drei Monaten. Das geht aus Zahlen der für Förderanträge zuständigen KfW-Bankengruppe und des Bundesbauministerium hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegen. Die meisten Anträge kamen bisher aus Nordrhein-Westfalen (10 728), gefolgt von Baden-Württemberg (6407) und Niedersachsen (6039). Derzeit werden rund 3000 Anträge pro Woche gestellt, hieß es. BERLIN - Drei Monate nach der Einführung des Baukindergelds haben bereits 47 741 Familien in Deutschland die Leistung beantragt, die sie beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen soll. (Wirtschaft, 18.12.2018 - 06:33) weiterlesen...

Griechisches Parlament stimmt über Haushalt 2019 ab. Es ist das erste Budget nach dem Ende der jahrelangen Hilfsprogramme und rigorosen Sparmaßnahmen. Das Finanzministerium in Athen rechnet für das kommende Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von 2,5 Prozent. Zudem soll die Arbeitslosigkeit auf 16,7 Prozent sinken, Griechenlands Statistikbehörde zufolge lag sie im September noch bei 18,6 Prozent. ATHEN - Bis zum Dienstagabend will das griechische Parlament den Haushalt für 2019 verabschieden. (Wirtschaft, 18.12.2018 - 05:48) weiterlesen...