Welthandel, EU

Brüssel - Die EU-Länder haben sich geschlossen für europäische Vergeltungszölle auf US-Produkte wie Whiskey, Jeans und Motorräder ausgesprochen.

14.06.2018 - 17:53:25

Whiskey, Jeans und Motorräder - EU-Länder geschlossen für Vergeltungszölle auf US-Produkte. Einem entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission stimmten sie am Donnerstag einstimmig zu, wie die dpa aus Diplomaten-Kreisen erfuhr.

Damit reagieren die EU-Staaten auf die von US-Präsident Donald Trump verhängten Sonderabgaben auf Stahl- und Aluminiumprodukte. Auf die Importe werden seit Anfang Juni Zölle in Höhe von 25 Prozent bei Stahl und 10 Prozent bei Aluminium fällig. Diese werden von den Europäern als nicht vereinbar mit den Regeln der Welthandelsorganisation WTO angesehen.

Die EU-Zusatzzölle sollen nun in einem ersten Schritt auf jährliche Importe aus den USA im Gegenwert von 2,8 Milliarden erhoben werden. Sie sind so konzipiert, dass sie in etwa den Schaden ausgleichen würden, der der EU durch die US-Zölle entstehen dürfte. Sie müssen nun noch formell von den EU-Kommissaren bestätigt werden und könnten voraussichtlich Anfang Juli in Kraft treten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Whiskey, Jeans und Co. - EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft. Das könnte auch die europäischen Verbraucher treffen. Lange hat die EU es mit besonnener Diplomatie versucht, jetzt kommt der Gegenschlag: Für bestimmte US-Importe gelten ab sofort Sonderzölle. (Wirtschaft, 22.06.2018 - 07:27) weiterlesen...

Vergeltungszölle auf US-Produkte: Kein Grund für Hamsterkäufe. Beispiel Jeans: Die meisten kämen gar nicht aus den USA, hieß es vom Modeverband Deutschland Germanfasion. Auch wenn die Hosen Namen wie Levi's oder Wrangler trügen, produziert würden sie meist «in der Türkei oder sonst wo». Etwas anders ist die Situation bei Agrarprodukten wie Reis, Mais oder Orangensaft. Düsseldorf - Auch wenn die EU seit heute Strafzölle in Höhe von 25 Prozent auf Jeans, Whiskey, Mais oder Motorräder aus den USA erhebt: Die Folgen für die Verbraucher dürften sich vorerst in Grenzen halten. (Politik, 22.06.2018 - 06:04) weiterlesen...

EU-Zölle auf US-Produkte treten in Kraft. In der Nacht traten um Mitternacht die Vergeltungszölle auf US-Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter in Kraft. Damit reagiert die Europäische Union auf die von US-Präsident Donald Trump verhängten Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumprodukte. Bei Importen in die USA werden seit Anfang Juli Zölle in Höhe von 25 Prozent bei Stahl und 10 Prozent bei Aluminium aus Europa fällig. Brüssel - Im Handelsstreit mit den USA kommt die geschlossene Antwort der EU. (Politik, 22.06.2018 - 01:50) weiterlesen...

Handelsstreit USA-EU - Höhere EU-Zölle auf US-Waren gelten ab Freitag. Dies teilte die EU-Kommission mit. Die Maßnahme ist eine Reaktion auf die von US-Präsident Donald Trump verhängten Sonderabgaben auf Stahl- und Aluminiumprodukte. Brüssel - Die beschlossenen EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte sollen ab Freitag gelten. (Wirtschaft, 20.06.2018 - 13:36) weiterlesen...