Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Spanien, Indonesien

BRÜSSEL - Die EU-Kommission hat Strafzölle gegen Biodieselimporte aus Indonesien verhängt.

13.08.2019 - 14:06:25

Brüssel verhängt Strafzölle gegen Biodiesel aus Indonesien. Es würden Zölle in Höhe von 8 bis 18 Prozent für staatlich geförderten Biodiesel erhoben, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit. Eine vertiefte Untersuchung habe ergeben, dass indonesische Biodieselproduzenten unter anderem von Rohmaterialien unter dem Marktwert sowie von Steuervorteilen profitierten. Dies stelle eine Bedrohung für europäische Erzeuger dar.

Die Strafzölle würden zunächst vorübergehend verhängt, hieß es weiter. Mitte Dezember könnten sie dann in dauerhafte Zölle umgewandelt werden. Die Biodieselimporte aus Indonesien in die Europäische Union belaufen sich auf eine Höhe von etwa 400 Millionen Euro pro Jahr.

Die EU hatte bereits 2013 Zölle gegen Biodieselimporte aus Indonesien verhängt. Das EU-Gericht in Luxemburg hatte diese in der Folge allerdings für ungültig erklärt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

G7: EU warnt Trump vor Vergeltungssteuer auf französischen Wein. "Wenn die Vereinigten Staaten gegen Frankreich Zölle verhängen, wird die Europäische Union antworten", sagte Ratspräsident Donald Tusk am Samstag kurz vor dem Beginn des G7-Gipfels in Biarritz. Niemand wolle eine Konfrontation mit den USA, aber die EU sei bereit für das Szenario eines Handelsstreits. "Das geht nicht auf unsere Initiative zurück", betonte er. BIARRITZ - Die EU warnt US-Präsident Donald Trump vor der Einführung von Sonderzöllen auf französischen Wein. (Wirtschaft, 24.08.2019 - 18:03) weiterlesen...

G7/GESAMT-ROUNDUP/Digitalsteuer und Weinzölle: USA und EU streiten zum Auftakt. Schon kurz vor seiner Abreise nach Biarritz kündigte US-Präsident Donald Trump Strafzölle auf französischen Wein oder andere Vergeltungsmaßnahmen an, falls die Regierung in Paris bei ihren Plänen für eine Digitalsteuer bleiben sollte. EU-Ratspräsident Donald Tusk drohte daraufhin mit einer Reaktion: "Wenn die Vereinigten Staaten gegen Frankreich Zölle verhängen, wird die Europäische Union antworten", sagte er kurz vor Beginn des Gipfels in dem französischen Badeort am Atlantik. BIARRITZ - Die USA und die EU starten mit gegenseitigen Drohgebärden in den G7-Gipfel. (Boerse, 24.08.2019 - 18:02) weiterlesen...

G7/Boris Johnson: Schreibt Großbritannien nicht ab. Wer denke, dass Großbritannien seinen Platz auf der Weltbühne einbüßen werde, der liege grundlegend falsch, sagte Johnson vor seiner Abreise zu dem Gipfeltreffen im französischen Badeort Biarritz. LONDON - Vor seinem ersten Auftritt bei einem G7-Gipfel hat der britische Premierminister Boris Johnson die Brexit-Kritiker vor voreiligen Schlüssen zur künftigen Rolle der Briten gewarnt. (Wirtschaft, 24.08.2019 - 12:38) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Vergeltungsspirale im Handelsstreit schockt die Anleger. Die Börsen waren bereits gegen Mittag unter Druck geraten, nachdem die Regierung in Peking neue Strafzölle angekündigt hatte, die den jüngst von Washington verhängten Importgebühren entsprechen. PARIS/LONDON - Die Eskalation des Handelskonflikts zwischen China und den USA hat Europas wichtigste Aktienmärkte am Freitag teils stark belastet. (Boerse, 23.08.2019 - 18:24) weiterlesen...

British-Airways-Piloten kündigen Streik im September an. LONDON - Die Piloten der britischen Fluggesellschaft British Airways (BA) wollen im September für mehrere Tage die Arbeit niederlegen. Das geht aus einer Mitteilung der Pilotenvereinigung Balpa (British Airline Pilots Association) vom Freitag hervor. Demnach plant die Gewerkschaft für den 9., 10. und 27. September die BA-Piloten zum Streik aufzurufen, sollte sich British Airlines bis dahin nicht auf einen ihren Vorschlag im Streit um höhere Gehälter einlassen. British-Airways-Piloten kündigen Streik im September an (Boerse, 23.08.2019 - 18:19) weiterlesen...

Niederlande fordern energischen Kampf gegen Waldbrände in Brasilien. Das stünde "einfach im Interesse der ganzen Welt", sagte Ministerpräsident Mark Rutte am Freitag. Den Haag wolle Brasiliens Präsidenten Jair Bolsonaro gemeinsam mit anderen EU-Staaten dazu drängen, erklärte Rutte nach Angaben der niederländischen Nachrichtenagentur ANP. DEN HAAG - Die Niederlande haben Brasiliens Regierung aufgefordert, energischer gegen die Brände im Amazonas-Regenwald vorzugehen. (Wirtschaft, 23.08.2019 - 17:36) weiterlesen...