Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Italien, Deutschland

BRÜSSEL - Die anstehenden Wahlen in Großbritannien sollten sich aus Sicht des scheidenden EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker nicht nur um den Brexit drehen.

06.11.2019 - 06:54:25

Juncker: Wahl in Großbritannien sollte nicht nur um Brexit gehen. "Großbritannien hat ja auch noch andere Probleme als Brexit - und diese Probleme sind größer geworden durch Brexit. Es wird versucht, das zu vertuschen, aber sie sind halt größer geworden", sagte Juncker dem ARD-Europastudio in Brüssel.

Großbritannien wählt am 12. Dezember ein neues Parlament. Premierminister Boris Johnson hatte wiederholt versprochen, dass Großbritannien die EU am 31. Oktober verlassen werde, "komme, was wolle". Bislang gab es aber keine Mehrheit für den mit der EU ausgehandelten Brexit-Deal. Nun soll das Land spätestens am 31. Januar austreten. Die Diskussion über den Brexit steht im Mittelpunkt der vorgezogenen Parlamentswahl.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EZB: Überschuss der Leistungsbilanz der Eurozone kaum verändert. Nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) vom Dienstag betrug der Überschuss rund 28 Milliarden Euro. Im August hatte er etwas höher bei 29 Milliarden Euro gelegen. Während sich der Überschuss der Handelsbilanz ebenfalls nahezu konstant hielt, stieg der Überschüsse in der der Dienstleistungsbilanz während er in der Primären Einkommensbilanz gesunken ist. FRANKFURT - Die Leistungsbilanz des Euroraums hat im September einen etwas geringeren Überschuss als im Vormonat ausgewiesen. (Wirtschaft, 19.11.2019 - 10:48) weiterlesen...

EuGH: Polnisches Gericht soll Unabhängigkeit von neuer Kammer klären. Das Oberste Gericht in Polen müsse klären, ob die dort neu geschaffene Disziplinarkammer unabhängig sei, erklärten die obersten EU-Richter am Dienstag in Luxemburg (Rechtssachen C-585/17, C-624/18, C-625/18). Dabei müssten unter anderem die Umstände betrachtet werden, unter denen Richter dieser Kammer ernannt werden. LUXEMBURG - Im Streit um die Justizreformen in Polen hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) auf eine klare Entscheidung verzichtet. (Wirtschaft, 19.11.2019 - 10:30) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs wenig bewegt. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1072 US-Dollar gehandelt und damit nahezu auf dem gleichen Stand wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1061 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Dienstag kaum verändert. (Boerse, 19.11.2019 - 09:42) weiterlesen...

Europäischer Auto-Verband: Deutliches Plus im Oktober dank schwachem Vorjahr. Die Zahl neu zugelassener Fahrzeuge habe sich um 8,7 Prozent auf 1,2 Millionen Stück erhöht, teilte der Branchenverband Acea am Dienstagmorgen in Brüssel mit. 2018 waren die Verkäufe vor dem Hintergrund der Einführung neuer Abgasvorschriften (WLTP) um mehr als 7 Prozent eingebrochen. BRÜSSEL - Der Autoabsatz in Europa ist im Oktober dank eines niedrigen Vorjahreswertes deutlich gestiegen. (Boerse, 19.11.2019 - 08:02) weiterlesen...

Devisen: Euro kaum verändert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1078 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Stand wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1061 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag nur wenig bewegt und die Kursgewinne der vergangenen Handelstage gehalten. (Boerse, 19.11.2019 - 07:26) weiterlesen...

Durchbruch in Haushaltsstreit: EU gibt mehr Geld für Klimaschutz. Eine am späten Montagabend erzielte Einigung zwischen den Regierungen der Mitgliedstaaten und dem Europaparlament sieht nach Angaben der EU-Kommission vor, rund 21 Prozent des Gesamtbudgets für Maßnahmen mit Bezug zu diesem wichtigen Thema einzuplanen. So soll das Programm für Umwelt- und Klimapolitik (LIFE) 589,6 Millionen Euro erhalten und damit 5,6 Prozent mehr als 2019. Hinzu kommen unter anderem 13,46 Milliarden Euro für das Forschungsprogramm Horizon 2020 (plus 8,8 Prozent) sowie weitere Milliarden für Energieprojekte. BRÜSSEL - Aus dem Gemeinschaftshaushalt der EU wird im kommenden Jahr deutlich mehr Geld in den Klimaschutz fließen. (Wirtschaft, 19.11.2019 - 06:19) weiterlesen...