Spanien, Deutschland

Britisches Parlament lehnt Malthouse-Kompromiss für Brexit ab

13.03.2019 - 21:06:24

Britisches Parlament lehnt Malthouse-Kompromiss für Brexit ab. LONDON - Das britische Parlament hat einen alternativen Vorschlag für den EU-Austritt einiger konservativer Abgeordneter abgelehnt. Der sogenannte Malthouse-Kompromiss sah vor, eine Verschiebung des EU-Austritts bis zum 22. Mai zu beantragen. Danach sollte eine Übergangsphase ausgehandelt werden bis Ende 2021. In dieser Zeit hätten mit der EU Verhandlungen über die künftigen Beziehungen geführt werden sollen. Der Vorschlag wurde mit 374 zu 164 Stimmen abgelehnt.

Der Vorschlag wurde bereits von EU-Chefunterhändler Michel Barnier als "gefährliche Illusion" zurückgewiesen. "Ohne Austrittsabkommen, gibt es keine Übergangsphase", twitterte Barnier am Dienstag.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EU erwägt Brexit-Verschiebung bis zum 22. Mai. BRÜSSEL - Die Europäische Union erwägt eine Verschiebung des Brexits vom 29. März auf den 22. Mai, sofern das britische Unterhaus nächste Woche den Austrittsvertrag doch noch billigt. Dieses Datum sei beim EU-Gipfel offiziell vorgeschlagen worden, sagten EU-Diplomaten während der noch laufenden Verhandlungen. Eine Einigung auf diese Lösung sei nicht unwahrscheinlich. EU erwägt Brexit-Verschiebung bis zum 22. Mai (Wirtschaft, 21.03.2019 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Euro-Anleger reagieren ernüchtert auf Fed-Beschlüsse. Der EuroStoxx 50 sank um 0,07 Prozent auf 5378,85 Punkte. PARIS/LONDON - Die geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank (Fed) haben die Anleger an den wichtigsten Aktienmärkten der Eurozone am Donnerstag weitgehend kalt gelassen. (Boerse, 21.03.2019 - 18:17) weiterlesen...

KORREKTUR/EuGH: Direkte Vergabe von Verkehrsverträgen nicht ohne Weiteres (Leadsatz neu formuliert und neuer zweiter Absatz mit Erläuterung des Gerichtssprechers ergänzt. (Boerse, 21.03.2019 - 18:02) weiterlesen...

SPD unterstützt Nein zu umstrittenen Internet-Filter in Europa. "Ja zu einem starken Urheberrecht, Nein zu Uploadfiltern", ist eine Empfehlung der Antragskommission für den SPD-Europakonvent an diesem Samstag in Berlin überschrieben, der der Deutschen Presse-Agentur vorlag. Der "Spiegel" hatte zuerst darüber berichtet. BERLIN - Die SPD will erreichen, dass bei der geplanten europaweiten Urheberrechtsreform umstrittene Filter für Internetportale wie Youtube vermieden werden. (Boerse, 21.03.2019 - 17:30) weiterlesen...

EU berät über Verschiebung des Brexits - Gipfel hat begonnen. BRÜSSEL - Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union sind am Donnerstag zu Beratungen über den eigentlich schon für nächsten Freitag geplanten Austritt Großbritanniens aus der Staatengemeinschaft zusammengekommen. Die britische Premierministerin Theresa May, die im Parlament in London bisher keine Mehrheit für das Austrittsabkommen zustande gebracht hat, hat um eine Verlängerung der Austrittsfrist bis zum 30. Juni gebeten. Die übrigen 27 EU-Staaten müssten dies einstimmig billigen. EU berät über Verschiebung des Brexits - Gipfel hat begonnen (Wirtschaft, 21.03.2019 - 17:02) weiterlesen...

Britische Gewerkschaften und Arbeitgeber warnen vor Brexit-Notstand. Ansonsten drohe ein "nationaler Notstand", warnten Frances O'Grady vom Gewerkschaftsverband TUC und Carolyn Fairbairn vom Unternehmerverband CBI in einem offenen Brief an die Premierministerin am Donnerstag. LONDON - Die beiden größten Gewerkschafts- und Unternehmerverbände in Großbritannien haben Premierministerin Theresa May zu einem Kurswechsel im Brexit-Streit aufgerufen. (Wirtschaft, 21.03.2019 - 16:31) weiterlesen...