Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

BRATISLAVA - Angesichts steigender Zahlen von Neuinfektionen mit dem Coronavirus will die Slowakei landesweite Testmöglichkeiten anbieten.

18.10.2020 - 18:08:01

Slowakei will massenhaft Coronatests durchführen. Bürger würden sich an rund 6000 Stationen im ganzen Land kostenlos testen lassen können, sagte Regierungschef Igor Matovic am Samstag nach Angaben der slowakischen Agentur TASR. Kinder unter zehn Jahren seien davon ausgenommen. Unklar war zunächst, ob die Tests freiwillig oder verpflichtend sein werden.

Die Regierung habe rund 13 Millionen Antigen-Tests bestellt, von denen sie sich schnelle Ergebnisse erhoffe. Die Aktion sollte demnach an den kommenden beiden Wochenenden stattfinden. Polizei und Militär sollten bei der Durchführung unterstützen. "Wenn wir das schaffen, werden wir der ganzen Welt ein Vorbild sein", sagte Matovic.

Mehrere Hundert Menschen versammelten sich indes am Abend vor dem Regierungsgebäude in Bratislava, um gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen zu protestieren. Die Demonstranten forderten Matovics Rücktritt, wie TASR berichtete. Die Polizei in der Hauptstadt bezeichnete die Protestler als "Rechtsradikale". Die Beamten setzten Tränengas und Wasserwerfer ein, um die Menge zu zerstreuen.

Die Slowakei hatte am Freitag zum ersten Mal mehr als 2000 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Insgesamt verzeichnete das Land bisher 28 268 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. Mit 82 bestätigten Corona-Toten seit Ausbruch der Pandemie scheint die 5,4 Millionen Einwohner zählende Slowakei auf den ersten Blick noch immer weniger stark betroffen zu sein als andere Staaten. Allerdings berücksichtigt das Land nur jene Verstorbenen, bei denen sich keine andere Todesursache nachweisen lässt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Tote nach Erdbeben vor türkischer Westküste und griechischen Inseln. Mehrere Menschen starben; es kam zu Tsunamis. IZMIR/SAMOS - Es sind 30 Sekunden, die Stunden und voraussichtlich Tage der Bergungs- und Aufräumarbeiten einleiten: Ein starkes Erdbeben in der Ägäis hat in der Westtürkei und auf den griechischen Inseln am Freitag für große Zerstörung gesorgt. (Wirtschaft, 30.10.2020 - 18:11) weiterlesen...

US-WAHL: Trump erneuert Forderung nach zeitnaher Ergebnis-Bekanntgabe. Eine Entscheidung des Obersten Gerichts, die Auszählung von Briefwahlstimmen im Bundesstaat North Carolina noch neun Tage nach der Abstimmung zu erlauben, bezeichnete er als "verrückt und schlecht für unser Land". WASHINGTON - Wenige Tage vor der Abstimmung hat US-Präsident Donald Trump seine Forderung nach einer zeitnahen Bekanntgabe des Wahlergebnisses erneuert. (Wirtschaft, 30.10.2020 - 17:59) weiterlesen...

STICHWORT: Wie die Bundesländer den Teil-Lockdown umsetzen. BERLIN - Jetzt Einschränkungen hinnehmen, um sich an Weihnachten wieder treffen zu können - das ist das Ziel der einschneidenden Corona-Maßnahmen, die am 2. November in Kraft treten und bis Monatsende gelten sollen. STICHWORT: Wie die Bundesländer den Teil-Lockdown umsetzen (Wirtschaft, 30.10.2020 - 17:29) weiterlesen...

GESAMT-ROUNDUP: Steinmeier ruft zu gemeinsamer Anstrengung auf. Der Teil-Lockdown im November sei zwar eine Belastung und bedeute, nochmals Verzicht leisten zu müssen, sagte Steinmeier am Freitag nach einem Besuch im Gesundheitsamt Berlin-Reinickendorf. "Trotzdem rate ich uns allen dazu, nicht zu resignieren und vor allen Dingen nicht die Geduld zu verlieren." Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sprach von einem "November der nationalen Kraftanstrengung", um die Zahlen wieder unter Kontrolle zu bringen. Mit 18 681 Fällen erreichten die Neuinfektionen einen neuen Höchststand. BERLIN - Kurz vor erneuten massiven Corona-Beschränkungen in Deutschland hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Bürger zu einer gemeinsamen Anstrengung wie zuletzt im Frühjahr aufgerufen. (Wirtschaft, 30.10.2020 - 17:26) weiterlesen...

Kritik an Facebook wegen Blockierung von Beiträgen in Vietnam. Nach Angaben der Organisation wurden Mitte Oktober vier Facebook-Posts des in Deutschland lebenden vietnamesischen Journalisten Trung Khoa Le "aufgrund lokaler rechtlicher Beschränkungen" in Vietnam blockiert. Trung Khoa Le habe sich wegen der Vorfälle an Reporter ohne Grenzen gewandt, hieß es am Freitag in einer Mitteilung. BERLIN/HANOI - Reporter ohne Grenzen hat Facebook vorgeworfen, in Vietnam Beiträge mit Links zu regierungskritischen Artikeln deutscher Medien zu blockieren. (Boerse, 30.10.2020 - 17:10) weiterlesen...

GESAMT-ROUNDUP: Deutsche Wirtschaft trotz Rekordwachstums nicht über den Berg. Trotz eines Rekordanstiegs des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von 8,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal ist Europas größte Volkswirtschaft aber noch nicht über den Berg. Das Bundeswirtschaftsministerium rechnet in seiner aktuellen Prognose im Gesamtjahr mit einem Einbruch der Wirtschaftsleistung von 5,5 Prozent. WIESBADEN/BERLIN - Die deutsche Wirtschaft hat mit einem unerwartet kräftigen Wachstum im dritten Quartal einen Teil des coronabedingten Einbruchs wettgemacht. (Wirtschaft, 30.10.2020 - 17:04) weiterlesen...