Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Brasilien

BRASÍLIA - Brasilien hat die Marke von 400 000 Corona-Toten überschritten.

30.04.2021 - 05:28:27

Mehr als 400 000 Corona-Tote in Brasilien. Seit Beginn der Pandemie sind 401 186 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, wie aus Daten des Gesundheitsministeriums in Brasília am Donnerstagabend (Ortszeit) hervorgeht. Nur in den USA wurden bislang mehr Tote als in Brasilien registriert. Nach den Vereinigten Staaten und Indien verzeichnet das größte und bevölkerungsreichste Land Lateinamerikas zudem mit 14 590 678 Fällen die meisten Infektionen. Erst vor rund 35 Tagen hatte Brasilien die Marke von 300 000 Corona-Toten überschritten, wobei vor allem die Zahl der Gestorbenen unter den 20- bis 39-Jährigen gestiegen ist.

Der rechtspopulistische Präsident Jair Bolsonaro hat das Coronavirus von Anfang an verharmlost, Schutzmaßnahmen und Einschränkungen lehnt er - aus wirtschaftlichen Gründen - weiterhin ab. Mittlerweile zieht Bolsonaro auch den Sinn von Impfungen in Zweifel. Am Dienstag nahm ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss die Arbeit auf, der Handlungen und Unterlassungen des Präsidenten in der außer Kontrolle geratenen Pandemie in Brasilien beleuchten soll. Bolsonaro wird unter anderem vorgeworfen, mögliche Lieferungen von Corona-Impfstoffen ausgeschlagen und verschleppt sowie Bundesmittel in der Pandemiebekämpfung veruntreut zu haben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Universität Harvard führt Corona-Impfpflicht für Studenten ein. "Um die hohen Impfraten zu erreichen, die zum Schutz unserer Gemeinde erforderlich sind, wird Harvard die Corona-Impfung für alle Studenten vorschreiben, die sich in diesem Herbst auf dem Campus aufhalten werden", teilte die Hochschule in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts am Mittwoch (Ortszeit) mit. Ausnahmen würden demnach nur aus medizinischen oder religiösen Gründen gewährt. Zuvor hatten eine Reihe anderer US-Universitäten wie Yale, Columbia und Princeton bereits eine solche Impfpflicht eingeführt. CAMBRIDGE - Studierende der US-Universität Harvard müssen sich zum Beginn des neuen Semesters im Herbst gegen Corona impfen lassen. (Wirtschaft, 06.05.2021 - 09:15) weiterlesen...

Olympia-Stadt Tokio hält Verlängerung des Corona-Notstands für nötig. TOKIO - Weniger als drei Monate vor den Olympischen Spielen in Tokio erwägt die japanische Hauptstadt eine Verlängerung des Corona-Notstands. Angesichts der weiter angespannten Lage sei eine Verlängerung "notwendig", erklärte Tokios Gouverneurin Yuriko Koike. Eine Entscheidung über eine solche Maßnahme trifft die Regierung des Landes. Diese hatte erst kürzlich den Notstand zum dritten Mal bis bis zum 11. Mai verlängert. Der Olympia-Gastgeber plädiert nun für eine nochmalige Verlängerung um weitere zwei Wochen. Das gilt auch für die westlichen Präfekturen Osaka, Kyoto und Hyogo. Die Lage erlaube keine Aufhebung des Notstands, sagte Tokios Gouverneurin. Olympia-Stadt Tokio hält Verlängerung des Corona-Notstands für nötig (Wirtschaft, 06.05.2021 - 08:46) weiterlesen...

Wahllokale geöffnet: Superwahltag in Schottland, Wales und England. In den Landesteilen Schottland und Wales werden neue Regionalparlamente bestimmt. In weiten Teilen Englands wählen die Menschen neue Gemeinde- und Bezirksräte sowie Bürgermeister - unter anderem in London. Bis 23 Uhr (MESZ) können Stimmzettel abgegeben werden. Mit Ergebnissen wird größtenteils erst am Wochenende gerechnet. LONDON/EDINBURGH - Bei den Regional- und Kommunalwahlen in Großbritannien haben am Donnerstagfrüh (8 Uhr MESZ) die Wahllokale geöffnet. (Wirtschaft, 06.05.2021 - 08:26) weiterlesen...

Israelische Studie betont Bedeutung von vollständiger Corona-Impfung. Sieben Tage nach der vom Hersteller empfohlenen zweiten Dosis reduziert sich das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus, einer Krankenhauseinweisung oder des Todes demnach jeweils um mehr als 95 Prozent. TEL AVIV - Eine neue Studie aus Israel unterstreicht die Notwendigkeit, sich doppelt mit dem Biontech bescheinigte dem Impfstoff zwischen sieben und 14 Tagen nach Erhalt der ersten Dosis eine Schutzwirkung von 58 Prozent vor einer Infektion, von 76 Prozent vor einer Krankenhauseinweisung und 77 Prozent vor dem Tod. (Wirtschaft, 06.05.2021 - 08:14) weiterlesen...

Spannungen mit Australien: China setzt Wirtschaftsdialog aus. Die Nationale Entwicklungs- und Reformkommission (NDRC) in Peking begründete den Schritt am Donnerstag damit, dass australische Regierungsbeamte "aus einer geistigen Haltung wie im Kalten Krieg und aus ideologischer Diskriminierung" eine Reihe von Schritten eingeleitet hätten, um den normalen Austausch und die Kooperation zu stören. PEKING - Als weiteres Zeichen für die Verschlechterung ihrer Beziehungen hat China den strategischen Wirtschaftsdialog mit Australien "auf unbestimmte Zeit" ausgesetzt. (Wirtschaft, 06.05.2021 - 07:43) weiterlesen...

Schicksalstag für Schottland? Wahlen in weiten Teilen Großbritanniens. In Schottland und Wales bestimmen die Menschen über neue Regionalparlamente. In London und vielen anderen Städten und Kreisen Englands werden neue Bürgermeister sowie Bezirks- und Gemeinderäte gewählt. LONDON/EDINBURGH - In weiten Teilen Großbritanniens ist an diesem Donnerstag Wahltag. (Wirtschaft, 06.05.2021 - 06:35) weiterlesen...