Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vermischtes, Informationsbüro Heilwasser

Bonn - Bei Diäten dreht sich meist alles ums Essen.

13.01.2020 - 13:06:31

Leichter Abnehmen: Flüssiges gegen überflüssige Pfunde. Doch das Trinken spielt beim Abnehmen ebenfalls eine große Rolle. Zudem fallen Veränderungen hier viel leichter. Entscheidend ist, das Richtige in der richtigen Menge zu trinken.

Bonn - Bei Diäten dreht sich meist alles ums Essen. Doch das Trinken spielt beim Abnehmen ebenfalls eine große Rolle. Zudem fallen Veränderungen hier viel leichter. Entscheidend ist, das Richtige in der richtigen Menge zu trinken. Wie Wässer beim Abnehmen helfen und welches Wasser zu empfehlen ist, verraten wir hier.

- Wasser ist der perfekte Diät-Durstlöscher, weil es null Kalorien hat. Deshalb decken Sie Ihren Flüssigkeitsbedarf von mindestens 1,5 Liter pro Tag möglichst überwiegend mit Wasser. - Wasser liefert zwar keine Kalorien, verbraucht aber beim Verstoffwechseln im Körper einige Kalorien. - Wasser füllt den Magen und dämpft das Hungergefühl. Trinken Sie am besten schon morgens nach dem Aufstehen und vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser. - Immer wenn Sie Hunger verspüren, trinken Sie erstmal ein Glas Wasser. Denn oft erkennen wir Durst nicht, sondern halten ihn für Hunger. - Wenn Sie regelmäßig über den Tag verteilt Wasser trinken, ist der Magen gefüllt und löst nicht so leicht Heißhunger-Alarm aus. - Wenn Sie weniger essen, bekommen Sie auch weniger Nährstoffe. Mit mineralstoffreichen Mineral- oder Heilwässern können Sie kalorienfrei gut verfügbare Mineralstoffe wie z.B. Kalzium oder Magnesium tanken. - Beim Abnehmen entstehen im Körper zusätzliche Säuren. Gegensteuern können Sie mit hydrogenkarbonatreichen Heilwässern, die Säuren neutralisieren und helfen, eine Übersäuerung zu vermeiden.

Tipp: Mineralstoffe optimal aufnehmen

Aus Wässern können wir Mineralstoffe besonders gut aufnehmen, weil diese im Wasser bereits gelöst vorliegen. Da Leitungswässer kaum Mineralstoffe enthalten*, greifen Sie besser zu mineralstoffreichen Mineral- oder Heilwässern. Hier steht der Mineralstoffgehalt immer auf dem Etikett. Am besten kann der Körper die Mineralstoffe verwerten, wenn man mineralstoffreiche Wässer über den Tag verteilt trinkt.

Heilwässer sind natürliche mineralstoffreiche Wässer, die ihre gesundheitlichen Wirkungen wissenschaftlich nachweisen müssen. Die meisten in Flaschen abgefüllten Heilwässer kann man auch täglich in größeren Mengen trinken (Etikett beachten). Heilwässer sind erhältlich in gut sortierten Lebensmittel- und Getränkemärkten. Eine Übersicht bietet die Website www.heilwasser-ratgeber.de.

*Kompetenzzentrum Mineral- und Heilwasser an der Universität Hannover: Studie "Qualität von Trinkwasser in Haushalten" https://www.kmh.uni-hannover.de/

Pressekontakt:

Informationsbüro Heilwasser Anke Gebhardt-Pielen/Corinna Dürr Von-Galen-Weg 9, 53340 Meckenheim presse@heilwasser.com Tel.: 02225/8886791 bzw. 0228/36029120

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/78527/4490130 Informationsbüro Heilwasser

@ presseportal.de