Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Volkswirtschaft

BOCHUM - Die Corona-Fallzahlen für Nordrhein-Westfalen sind am Dienstag nur unvollständig an das Robert Koch-Institut übermittelt worden.

20.04.2021 - 11:43:28

'Erhebliche Störungen': NRW-Corona-Daten am Dienstag unvollständig. "Seit gestern Abend bestehen erhebliche Störungen im Landesverwaltungsnetz", berichtete eine Sprecherin des Landeszentrums Gesundheit (LZG.NRW) in Bochum. Eine größere Zahl von Meldungen der Gesundheitsämter habe das LZG noch nicht erreicht. "Die angegebenen Werte sind daher leider unvollständig, wir bitten um Verständnis." Die Techniker des LZG würden derzeit fieberhaft versuchen, die Störungen in den Griff zu bekommen. Über den Grund der Störungen wurde zunächst nichts bekannt. Über die Probleme hatte zuvor der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet.

Auf der Grundlage der noch vor Eintritt der Störungen übermittelten Daten hatte das RKI am Morgen eine NRW-weite Inzidenz von 168,5 neuen Fällen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen angegeben, 2,7 weniger als am Vortag. Aus einer Übersichtstabelle ging dabei hervor, dass große Städte wie Köln, Düsseldorf oder Duisburg keinen einzigen neuen Fall gemeldet hatten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Morphosys mit weniger Umsatzrückgang als erwartet. Gleichzeitig rutschte das Biotechunternehmen in die roten Zahlen, wie aus einer am späten Mittwochabend in Planegg bei München veröffentlichten Mitteilung des MDax -Unternehmens hervorgeht. Demnach sank der Konzernumsatz um 81 Prozent auf 47,2 Millionen Euro. Experten hatten 3 Millionen Euro weniger auf dem Zettel gehabt. Im Quartalsumsatz enthalten sind 12,9 Millionen Euro an Umsätzen für das Krebsmittel Monjuvi sowie 11,6 Millionen Euro Tantiemen aus dem Schuppenflechtemittel Tremfya. PLANEGG/MÜNCHEN - Morphosys hat im vergangenen Quartal mehr umgesetzt als am Markt erwartet worden war. (Boerse, 05.05.2021 - 22:33) weiterlesen...

MorphoSys AG berichtet über die Ergebnisse des ersten Quartals 2021. MorphoSys AG berichtet über die Ergebnisse des ersten Quartals 2021 MorphoSys AG berichtet über die Ergebnisse des ersten Quartals 2021 (Boerse, 05.05.2021 - 22:07) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs rutscht knapp unter 1,20 US-Dollar. Im New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1999 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2005 (Dienstag: 1,2021) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8330 (0,8319) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Mittwoch weiter nachgegeben und ist unter die Marke von 1,20 US-Dollar gerutscht. (Boerse, 05.05.2021 - 21:27) weiterlesen...

Normales Leben rückt näher - Sinkende Corona-Zahlen und Lockerungen. Die Zahl der registrierten Neuinfektionen innerhalb eines Tages ging am Mittwoch binnen einer Woche um 19 Prozent auf 18 034 Fälle zurück. "Seitdem wir die Notbremse in Kraft gesetzt haben, sehen wir jetzt eine deutliche Umkehr", sagte Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) im Bundestag. An diesem Donnerstag will sich das Parlament mit der geplanten Lockerung der Regeln für vollständig Geimpfte und Genesene befassen. Erwartet wird, dass die Erleichterungen verabschiedet werden. Zugleich blieb die Lage auf den Intensivstationen trotz gestiegener Hoffnung angespannt. Die Zahl der Toten mit Sars-CoV-2 stieg um 312 auf 83 876 insgesamt. BERLIN - Mit sinkenden Infektionszahlen und der Aussicht auf den Wegfall von Regeln für Geimpfte und Genesene wird mehr Normalität in Deutschland trotz Corona greifbarer. (Wirtschaft, 05.05.2021 - 21:22) weiterlesen...

Spahn will für Astrazeneca Priorisierung aufheben. "Wir werden generell - und darüber möchte ich morgen mit Karl-Josef Laumann (NRW) und anderen 15 Landesministerkollegen reden - bei Astrazenca eindeutig sagen für Arztpraxen wie für Impfzentren, dass es dort keine Priorisierung mehr gibt", sagte der CDU-Politiker am Mittwochabend in der Sendung "Aktuelle Stunde" des WDR-Fernsehens. Unabhängig von Alter oder Vorerkrankung könne dann also jeder, der mit Astrazeneca geimpft werden wolle, auch geimpft werden. BERLIN - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will für Corona-Impfungen mit dem Wirkstoff von Astrazeneca die Priorisierung sofort aufheben. (Boerse, 05.05.2021 - 20:52) weiterlesen...

Umfrage: Mehrheit der Deutschen hält sich an Corona-Ausgangssperre. Nach einer am Mittwoch veröffentlichten Civey-Umfrage für das Magazin "Business Insider" gaben mehr als 77 Prozent der Befragten an, dass sie sich strikt an die seit Ende April in entsprechenden Landkreisen geltende Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr halten würden. BERLIN - Die meisten Deutschen halten sich nach eigenen Angaben an die in Landkreisen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 geltende Corona-Ausgangssperre. (Wirtschaft, 05.05.2021 - 20:41) weiterlesen...