Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, USA

Biden ruft Amerikaner zum Jahreswechsel zur Einheit auf

01.01.2021 - 10:21:25

Biden ruft Amerikaner zum Jahreswechsel zur Einheit auf. WASHINGTON - Der künftige US-Präsident Joe Biden hat seine Landsleute zum Jahreswechsel zur Einheit aufgerufen. "Die Herausforderungen, mit denen wir als Nation konfrontiert sind, werden nicht über Nacht verschwinden", schrieb Biden am Donnerstag auf Twitter. "Aber während wir uns auf den Beginn des neuen Jahres freuen, erfüllt mich frische Hoffnung über die Möglichkeiten besserer Tage, die kommen werden." Nach dem schmerzhaften und verlustreichen Jahr 2020 müssten die Amerikaner im neuen Jahr zusammenkommen und Wunden heilen. Biden hatte die Wahl Anfang November gegen Amtsinhaber Donald Trump gewonnen. Für den 20. Januar ist seine Amtseinführung geplant.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hessen macht sich im Bundesrat für längeren Insolvenzschutz stark. Das Land habe sich entschlossen, im Bundesrat tätig zu werden und auf eine entsprechende Änderung des Covid-19-Insolvenzaussetzungsgesetzes hinzuwirken, sagten der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) und Finanzminister Michael Boddenberg (CDU) dem "Handelsblatt" (Freitag). WIESBADEN - Hessen macht sich angesichts der verzögerten Auszahlung staatlicher Corona-Hilfen dafür stark, den Insolvenzschutz für krisengeplagte Unternehmen um zwei Monate zu verlängern. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 18:31) weiterlesen...

Laschet will Land modernisieren - Gemeinsamer Auftritt mit Spahn. Der Bewerber um den Parteivorsitz sprach von einem "Modernisierungsjahrzehnt". Deutschland müsse digitaler und schneller etwa bei Genehmigungsverfahren werden, sagte Laschet am Freitag in einem "Facebook Live" auf seinem Account gemeinsam mit Gesundheitsminister Jens Spahn. Deutschland müsse außerdem beim Klimaschutz vorankommen, aber Industrieland bleiben. BERLIN - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet hat sich kurz vor dem Beginn des CDU-Parteitags für eine Modernisierung Deutschlands ausgesprochen. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 18:30) weiterlesen...

FFP2-Maskenpflicht auch im Bayerischen Landtag. MÜNCHEN - Auch im Bayerischen Landtag gilt vom kommenden Montag (18. Januar) an eine FFP2-Maskenpflicht. Das hat Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU) am Freitag angeordnet, in Absprache mit dem Präsidium. Sie betonte: "Das ist angesichts der neuen, ansteckenderen Virusmutation und mit Blick auf die Situation in unseren Krankenhäusern eine unerlässliche Präventionsmaßnahme." FFP2-Maskenpflicht auch im Bayerischen Landtag (Wirtschaft, 15.01.2021 - 18:27) weiterlesen...

Mit Spannung erwarteter CDU-Parteitag läuft - digitales Neuland. Bei dem coronabedingt rein digitalen Bundesparteitag mit Vorstandswahlen - eine Premiere in Deutschland - soll am Samstag der Nachfolger von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer gewählt werden. Die Lösung der Personalfrage schleppt sich wegen der Corona-Pandemie seit dem Frühjahr hin. Ein ursprünglich für Ende April anvisierter Sonderparteitag sowie ein Parteitag im Dezember waren wegen der Corona-Krise abgesagt worden. BERLIN - Mit leichter Verspätung hat am Freitagabend der CDU-Parteitag begonnen. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 18:26) weiterlesen...

Vor Nawalnys Ankunft: Staatsanwaltschaft warnt vor Protesten. Es gebe im Internet, etwa in den sozialen Netzwerken, Aufrufe zu nicht genehmigten Aktionen am Sonntag auf dem Moskauer Flughafen Wnukowo, teilte die Behörde am Freitagabend mit. Dort wird Nawalny nach fast fünfmonatiger Behandlung in Deutschland zurückerwartet - nachdem er im August in Russland Opfer eines Mordanschlages mit dem international geächteten Nervengift Nowitschok wurde. MOSKAU - Vor der geplanten Rückkehr des Kremlkritikers Alexej Nawalny von Berlin nach Moskau hat die russische Staatsanwaltschaft vor der Teilnahme an Demonstrationen für den Politiker gewarnt. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 18:25) weiterlesen...

Rechtsstaat versagte. Nach einer beispiellosen Affäre mit Zehntausenden geschädigten Eltern hatte die Regierung von Premier Mark Rutte keine andere Möglichkeit - zwei Monate vor der Parlamentswahl trat sie am Freitag zurück. "Der Rücktritt ist unvermeidlich", sagte Rutte in Den Haag. Der Rechtsstaat habe in ganzer Linie versagt und "Bürger gegen einen mächtigen Staat nicht geschützt". DEN HAAG - Am Ende war der Druck zu groß. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 18:24) weiterlesen...