Gesundheit, Verbände

BG BAU: Gemeinsam für Arbeitsschutz - Abbruchverband Nord unterzeichnet Charta für Sicherheit auf dem Bau

08.11.2022 - 11:09:44

BG BAU: Gemeinsam für Arbeitsschutz - Abbruchverband Nord unterzeichnet Charta für Sicherheit auf dem Bau. Berlin - Gemeinsam für Arbeitsschutz: Abbruchverband Nord unterzeichnet Charta für Sicherheit auf dem Bau

Bei seiner Mitgliederversammlung hat der Abbruchverband Nord die von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) initiierte Charta für Sicherheit auf dem Bau unterzeichnet. Die bundesweite Interessensvertretung von rund 200 Unternehmen bekennt sich damit zur Umsetzung der lebenswichtigen Regeln für Abbrucharbeiten.

Im Rahmen der 54. Mitgliederversammlung des Abbruchverbands Nord in Hamburg unterzeichnete die Verbandsspitze am 4. November die Charta für Sicherheit auf dem Bau. Stellvertretend für die Branchen Abbruch, Sanierung und Recycling setzten der Vorsitzende Christian Strauch und Schatzmeister Peter Frank ein klares Zeichen für besseren Arbeitsschutz. Zugleich unterzeichneten die beiden führenden Fachverbandsvertreter stellvertretend für die Belegschaft ihrer eigenen Abbruchunternehmen sowie aller anderen Fachverbandsmitglieder das Bekenntnis "Gemeinsam sicher". Mit diesem Bekenntnis geben sich Unternehmensleitungen und Beschäftigte gegenseitig das Versprechen, die lebenswichtigen Regeln für Abbrucharbeiten anzuwenden und bei schweren Sicherheitsmängeln STOPP! zu sagen.

Der Abbruchverband Nord wurde 1946 gegründet und ist mittlerweile in 15 deutschen Bundesländern Ansprechpartner für über 200 Mitgliedsunternehmen. Die Charta für Sicherheit am Bau wurde von der BG BAU ins Leben gerufen und trägt dazu bei, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Bewusstsein aller Akteure am Bau zu verankern. Inzwischen haben, gemeinsam mit der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, mehr als ein Dutzend Fach- und Branchenverbände die Charta unterzeichnet, darunter der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und die Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen.

"Durch die Einhaltung weniger lebenswichtiger Regeln lassen sich schwere und tödliche Unfälle und damit viel menschliches Leid vermeiden", sagt Bernhard Arenz, Leiter der Hauptabteilung Prävention der BG BAU, die die Charta initiiert hat: "Die Unterzeichnenden setzen sich dafür ein, dass auf Baustellen Arbeitsschutzstandards eingehalten, Beschäftigte geschützt und Unfallrisiken vermieden werden. Dafür braucht es ein breites Bündnis und wir freuen uns über einen neuen starken Partner."

"In unserer Branche gibt es bei Abbruch-, Entkernungs- und Sanierungsarbeiten sowie dem Recycling mannigfaltige Gefährdungen. Unser Verband nimmt den Arbeitsschutz sehr ernst und setzt sich schon lange dafür ein, die Sicherheit für die Beschäftigten zu erhöhen", sagt Christian Strauch: "Mit der Unterzeichnung der Charta untermauern wir als Fachverband das Engagement unserer Branche. Wichtig ist dabei nicht nur der Einsatz sicherer Technik und Maschinen, sondern auch das verantwortungsvolle Handeln aller Akteure."

Die "Charta für Sicherheit auf dem Bau" ist Teil des Präventionsprogramms BAU AUF SICHERHEIT. BAU AUF DICH., das die BG BAU zur Verankerung branchenspezifischer lebenswichtiger Verhaltensregeln ins Leben gerufen hat. Außerdem bietet die Berufsgenossenschaft ihren Mitgliedern aus der Abbruch- und Rückbaubranche umfangreichen Service beim Arbeitsschutz durch verschiedene Materialien für Information, Schulungen und Aufklärung.

Weitere Informationen:

Charta für Sicherheit auf dem Bau

Präventionsprogramm | Infos für Partner

Lebenswichtige Regeln für Abbrucharbeiten

KMU-Mappe Abbrucharbeiten

Bausteine-App für Handy/Tablet mit 6 speziellen Abbruch-Arbeitsschutz-Hinweisen

Bausteine-Merkheft 2021 Abbruch & Rückbau

Arbeitsschutz für Fachplaner | Abbruch

Hintergrund - die BG BAU

Die BG BAU ist eine der großen Berufsgenossenschaften in Deutschland. Als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für die Bauwirtschaft und für baunahe Dienstleistungen betreut die BG BAU mehr als 3 Millionen Versicherte in rund 567.000 Betrieben und ca. 58.000 privaten Bauvorhaben. Im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags fördert die BG BAU Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, um Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu vermeiden. Kommt es dennoch zu Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, bietet die BG BAU umfassende medizinische Betreuung und Rehabilitation mit allen geeigneten Mitteln. Zudem sorgt sie für die Wiedereingliederung der Betroffenen in das berufliche und soziale Leben und leistet finanzielle Entschädigung. Weitere Informationen unter www.bgbau.de.

Social Media und Newsletter

Folgen Sie uns auch via Social Media bei Twitter, Facebook, Instagram, YouTube, LinkedIn und Xing. Mit dem Newsletter der BG BAU erhalten Sie alle wichtigen Meldungen und aktuelle Informationen zum Thema Arbeitsschutz per E-Mail: Jetzt abonnieren!

Pressekontakt: Susanne Diehr, Pressesprecherin, E-Mail presse@bgbau.de, Telefon: 030 85781-690

Hinweis zu den Bildrechten: Das Pressebild kann von Ihnen für redaktionelle Zwecke einmalig und im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die BG BAU verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass das Bild ausschließlich in der von der BG BAU gelieferten Form verwendet werden darf und eine Veränderung sowie eine urheberrechtliche Bearbeitung nicht gestattet sind. Die Weitergabe der Nutzungsrechte an Dritte ist ausgeschlossen. Sehen Sie hierzu auch die Hinweise zu Logo- und Bildanfragen der BG BAU.

Pressekontakt:

Susanne Diehr
Telefon: 030 85781-690
E-Mail: presse@bgbau.de

BG BAU - Pressestelle
Hildegardstraße 29/30
10715 Berlin

Original-Content von: BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51da43

@ presseportal.de