Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Breitband, Internet

Bewegung im Markt: Breitbandausbau stärkt Internet-Firmen

13.01.2020 - 10:00:11

Über das Internet agierende Firmen erwarten dank Breitbandausbau höhere Gewinne. 2017 kündigte die Bundesregierung an, alle deutschen Haushalte bis spätestens 2025 mit einem Gigabit-Anschluss ausstatten zu wollen. Das vorläufige Zwischenziel für 2018 wurde zwar verfehlt, Online-Unternehmen freuen sich aber dennoch über die Initiative, da für viele Geschäftsfelder schnelle Verbindungen zumindest nützlich, wenn nicht gar unerlässlich, sind. Das wird sich auch an der Börse bemerkbar machen.

Über das Internet agierende Firmen erwarten dank Breitbandausbau höhere Gewinne. 2017 kündigte die Bundesregierung an, alle deutschen Haushalte bis spätestens 2025 mit einem Gigabit-Anschluss ausstatten zu wollen. Das vorläufige Zwischenziel für 2018 wurde zwar verfehlt, Online-Unternehmen freuen sich aber dennoch über die Initiative, da für viele Geschäftsfelder schnelle Verbindungen zumindest nützlich, wenn nicht gar unerlässlich, sind. Das wird sich auch an der Börse bemerkbar machen.

 

 

Breitbandausbau mit Auswirkungen auf Geschäftszahlen

Denn das Internet als Plattform für Handels- und Dienstleistungen wird mit jedem Jahr wichtiger. Insgesamt plante die Bundesregierung, rund vier Milliarden Euro für den Breitbandausbau bereitzustellen, wie Computerbase schreibt. Allerdings wurde diese Zahl inzwischen noch einmal nach oben korrigiert. Vorläufiges Ziel der Initiative war es, allen deutschen Haushalten eine Internetverbindung mit mindestens 50 Mbit/s zu ermöglichen. Ursprünglich war die flächendeckende Ausstattung mit schnellem Internet bereits für letztes Jahr geplant, mit einer Versorgungsrate von lediglich 88 Prozent Ende 2018 wurde dies allerdings verfehlt.

 

Schnelleres Internet führt zu Geschäftsexpansion

Gekoppelt mit der Verfügbarkeit des neuen Mobilfunkstandards 5G dürfte der Breitbandausbau dennoch in einigen Jahren starke Auswirkungen auf Wirtschaft und Börse haben. Profitieren sollten vor allem Unternehmen, deren Geschäftsmodelle stark auf das Internet konzentriert sind. Das gilt zum Beispiel für Online-Shops: Nicht nur internationale Konzerne wie Amazon sind in diesem Sektor sehr erfolgreich. Auch deutsche Unternehmen wie die Otto Group sind inzwischen auf den Internet-Handel spezialisiert und machen damit große Gewinne: Otto erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018/19 7,7 Milliarden Euro im E-Commerce. Dadurch, dass mit jedem Jahr auch ältere Haushalte immer stärker das Internet nutzen, steigen die Umsatzmöglichkeiten zudem weiter an.

Selbiges gilt für Unterhaltungsangebote im Netz. Netflix, Spotify, Hulu und mehr galten zunächst als qualitativ minderwertige Alternativen zum Kauf von Musik oder DVDs. Durch schnellere Internet-Geschwindigkeiten jedoch steigt die Qualität der Angebote (mehr Mbit/s bedeutet höhere Datenübertragungsraten), wodurch wiederum eine größere Kundenschicht geworben werden kann. Entertainment-Angebote wie zum Beispiel die des Duelz Casinos werden ebenfalls von den Umwälzungen profitieren. Bald wird so der Zugang zu Casino- und anderen Spielangeboten im Netz für alle Kunden zugänglich sein. Die Bruttospielerträge des weltweiten Glücksspielmarktes belaufen sich aktuell bereits auf 365 Milliarden Euro. Für die im Markt tätigen Firmen kommt der Breitbandausbau also einer Geschäftsexpansion gleich.

 

 

Internet-Firmen könnten florieren

An der Börse dürften Internet-Firmen daher in den kommenden Jahren besonders florieren. Durch die flächendeckende Ausstattung mit Smartphones in großen Teilen der Welt wächst der Markt beständig. Das zeigt auch ein Blick auf die Zahlen: Mit E-Commerce werden in Deutschland im Jahr 2019 laut Statista voraussichtlich 57,8 Milliarden Euro abgesetzt werden - noch vor zehn Jahren lag der Umsatz hier bei lediglich 15,6 Milliarden Euro. Und ein Ende des Trends ist nicht in Sicht. Da der Breitbandausbau ganz neue Möglichkeiten für Services und Produkte eröffnen wird, könnte der börsliche Ansturm für die hinter diesen Innovationen stehenden Ideen und Firmen ähnlich stark ausfallen, wie einst der von aktuellen Internet-Riesen wie Amazon, die noch vor fünfzehn Jahren von Anlegern belächelt wurden.

 

Fazit

Durch flächendeckendes schnelles Internet ergeben sich für Online-Unternehmen neue Möglichkeiten und Einnahmequellen. Sparten wie der E-Commerce und das Online-Entertainment werden hiervon am meisten profitieren. Dies wird auch an der