Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

BERLIN - Wie für Hochschulen sind auch für die Berufsausbildung Ausnahmen von den strengen Bundes-Notbremse-Regeln geplant.

03.05.2021 - 12:50:27

Ausnahmen von Bundes-Notbremse auch in Berufsausbildung. Darauf wies Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) am Montag hin. Nicht alle Lehr- und Ausbildungsveranstaltungen ließen sich digital durchführen, manches müsse in Präsenz durchgeführt werden, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. "Gerade in der dualen Berufsausbildung spielen die praktischen außer- und überbetrieblichen Lernorte eine zentrale Rolle für das Lernen und den Erfolg." Ziel sei es, dass unbedingt erforderliche praktische Präsenzformate durchgeführt werden könnten.

Nach Angaben des Bundesbildungsministeriums sind im Zuge einer geplanten Konkretisierung der Notbremse-Regeln im Infektionsschutzgesetz entsprechende Änderungen für den Bereich Berufsausbildung vorgesehen. Zuvor war bereits bekannt geworden, dass dies auch für den Hochschulbereich geplant ist. Hintergrund war Kritik aus den Ländern und aus dem Bildungsbereich, dass die in der Notbremse vorgesehen Regeln für Schulen zum Umschalten auf "Wechselunterricht" ab einer Inzidenz von 100 und zum Verbot von "Präsenzunterricht" ab 165 nicht so einfach auf andere Bereiche übertragen werden könnten.

Länder und Hochschulen hatten kritisiert, dass eine Komplettschließung und Umstellung auf Distanzlehre in Studiengängen mit viel Praxisbezug und Laborarbeit kaum möglich sei, etwa im Medizinstudium oder auch im Sportstudium. Nun soll es entsprechende Ausnahmen für die Hochschulen und auch für die Berufsausbildung in praktischen Ausbildungsbereichen geben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hochtief bekommt Corona-Krise zu spüren. So liefen die Geschäfte des spanischen Autobahnbetreibers Abertis , an dem Hochtief rund 20 Prozent hält, wegen der Krise schleppend. Aufgrund der Lockdowns wurden Mautautobahnen deutlich weniger genutzt. Die Vorjahreszahlen passte Hochtief aufgrund des Thiess-Anteilsverkauf an. ESSEN - Die Corona-Pandemie hat beim Baukonzern Hochtief auch im ersten Quartal 2021 Spuren hinterlassen. (Boerse, 11.05.2021 - 14:03) weiterlesen...

Impfstoff-Streit: Zweites EU-Verfahren gegen Astrazeneca. BRÜSSEL - Im Rechtsstreit um Lieferrückstände von Astrazeneca bei Corona-Impfstoff führt die EU-Kommission nun offiziell ein zweites Gerichtsverfahren gegen den britisch-schwedischen Hersteller. Nach dem bereits laufenden Eilverfahren gehe es in einem Hauptsacheverfahren ab 24. September um die genaue rechtliche Prüfung von Vertragspflichten und möglicher Verstöße, teilte ein Kommissionssprecher am Dienstag mit. Impfstoff-Streit: Zweites EU-Verfahren gegen Astrazeneca (Boerse, 11.05.2021 - 14:01) weiterlesen...

Bechtle wächst kräftig - warnt aber vor IT-Lieferproblemen. Vorstandschef Thomas Olemotz bleibt aber weiter vorsichtig, weil ihm die Lage rund um Teileknappheit und Pandemie undurchsichtig scheint. Umsatz und Ergebnis wuchsen in den ersten drei Monaten allerdings schneller als in der Jahresprognose veranschlagt. Vor allem im deutschen Markt läuft es rund, auch weil Behördenkunden wie etwa im Bildungssektor viel Geschäft bringen. An der Börse sorgten die Aussagen zum Ausblick für deutliche Verluste. NECKARSULM - Der IT-Dienstleister Bechtle kommt angesichts der Nachfrage nach IT-Systemen weiter gut durch die Krise. (Boerse, 11.05.2021 - 13:57) weiterlesen...

Ströer leidet weiter unter Pandemie - Hoffnung auf kommende Monate (Boerse, 11.05.2021 - 13:14) weiterlesen...

Brenntag steigert operatives Ergebnis überraschend deutlich. Während der Umsatz im ersten Quartal im Jahresvergleich um 2,5 Prozent auf gut 3,1 Milliarden Euro fiel, zog das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um gut 14 Prozent auf rund 300 Millionen Euro an, wie das Unternehmen am Dienstag in Essen mitteilte. Ohne negative Wechselkurseffekte wäre es ein kleines Umsatzplus und ein noch deutlicherer Gewinnanstieg gewesen. Der Umsatz lag ein wenig unter der durchschnittlichen Analystenschätzung, der operative Gewinn jedoch deutlich darüber. ESSEN - Der Chemikalienhändler Brenntag hat zum Jahresstart von einer robusten Nachfrage und einem Sparprogramm profitiert. (Boerse, 11.05.2021 - 13:07) weiterlesen...

Aareal Bank hält Kurs und macht weniger Neugeschäft - Aktie sackt ab. Mögliche Kreditausfälle bereiten dem Vorstand weniger Sorgen als zuletzt. So verzeichneten Einkaufszentren und Restaurants in Großbritannien nach dem Ende der Lockdowns starken Zulauf - und die auf Gewerbeimmobilien spezialisierte Aareal Bank hat viele solcher Läden finanziert. Allerdings schloss der Immobilienfinanzierer im ersten Jahresviertel weniger Neugeschäft ab als ein Jahr zuvor, wie er am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. WIESBADEN - Die Aareal Bank sieht sich nach einem Gewinnsprung im ersten Quartal auf Kurs. (Boerse, 11.05.2021 - 12:52) weiterlesen...